Betrügen Frau Paar Tauschen Nach Strafe

0 Aufrufe
0%


Allerdings habe ich die letzten Jahre in A’s USA gelebt (und gearbeitet). In der zweiten Hälfte meiner 20er Jahre ging ich zurück an die Universität in Schweden und verbrachte ein Auslandssemester auf der anderen Seite des Atlantiks; in Amerika. Ich habe mich nach meinem Abschluss scheinbar erfolglos auf ein paar Stellen beworben, bis ich den Kontakt zu einem Freund oder vielleicht eher Bekannten geknüpft habe, durch den ich eine lukrative Anstellung im Ingenieurwesen bekommen habe. Es ist nichts Aufregendes, aber es bietet einen festen Gehaltsscheck, der für mich ausreicht, und die Arbeitsplatzsicherheit ist gut. Abgesehen von bestimmten Details werde ich angeben, dass ich mindestens 34 Jahre alt sein werde.
Ich hatte gerade meinen aktuellen Urlaub von insgesamt drei Wochen begonnen und wohnte im Gästezimmer ihres kleinen, aber gemütlichen Hauses am Rande der Hafenstadt Göteborg, als ich für ein paar Tage nach Schweden fuhr, um meine Familie zu besuchen. Die Weltmeisterschaft (im Fußball) hatte gerade begonnen, und mein Vater war fest entschlossen, die meisten Spiele zu sehen. Nachdem ich mich sowohl in seinen eigenen Worten als auch aufgrund meiner eigenen Beobachtungen vergewissert hatte, dass mit meiner inzwischen betagten, pensionierten Familie wirklich alles in Ordnung war, mietete ich ein Auto, um ein paar Stunden nach Süden zu fahren, um mich zu unserer Familie zu bringen. ?s (oder sollte ich sagen meine Eltern?) Sommerhütte. Ich konnte es kaum erwarten, eine Weile allein zu sein. Sozusagen eine Chance, meine Batterien wieder aufzuladen.
Ich kam am späten Sonntagabend in der Hütte an (eine Woche, bevor ich anfing, dies zu schreiben). Zwei Schlafzimmer mit einer kleinen Küche und angrenzendem Wohnzimmer, das Cottage ist nichts Besonderes, aber es ist auch nicht in schlechtem Zustand. Die Möbel sowie die Geräte und Schränke in der Küche sind etwas veraltet, aber alles funktioniert noch gut. Es war Jahre her, seit ich dort das letzte Mal Zeit verbracht hatte. Wie sie mir bei meinem Besuch erzählten, waren meine Eltern fast den ganzen Monat Mai dort. Der Sauberkeit nach zu urteilen, war klar, dass kaum noch Staub vorhanden war und dass alles gründlich gereinigt worden war, bevor sie gingen.
Was vielleicht als Mangel an Dekor angesehen werden könnte, macht das Cottage (und noch einiges mehr) in Bezug auf die Lage wett. Auf der anderen Seite eines kurzen Bergrückens befindet sich ein Sandstrand. Ein Teil der anderen Sommerhäuser bilden die Nachbarn, aber es gibt auch einen beliebten Campingplatz in der Nähe.
Ich schnappte mir unterwegs ein paar Sandwiches und ein paar Limonaden von einer Tankstelle, legte mich aufs Sofa und sah mir das Spiel Brasilien gegen die Schweiz auf dem ziemlich kleinen Flachbildfernseher an, den mein Vater sah. Für die Kabine gekauft. Zumindest denke ich, dass ein 32-Zoll-Bildschirm heutzutage als klein angesehen wird. Obwohl ich American Football bevorzuge, habe ich in meiner Jugend, vor allem nachdem ich einige Zeit in den USA gelebt habe, European Football (also Football) gespielt und die Tatsache, dass die Weltmeisterschaft alle vier Jahre stattfindet, hat mich wieder fasziniert. Das Spiel war nichts Besonderes, es endete 1:1, Brasilien bekam kein Bett in W-Größe (aller Ehrlichkeit), passende Nachttische aus Eichenholz auf beiden Seiten des Bettes und einen Schrank.
Ich wachte später als erwartet auf, ohne mir einen Wecker zu stellen, und was Frühstück hätte sein sollen, war Mittagessen, oder besser gesagt Brunch. Ich bin ohne Plan an den Strand gegangen, was Teil des Gesamtplans für meinen Aufenthalt dort ist. Viele Familien machten dort Urlaub, mit dem Strand und dem langen Holzsteg und dem Sprungturm, wo man hingehen kann, wenn die Sonne untergeht. Heute schien die Sonne jedoch teilweise und wurde oft von dicken weißen Wolken verdeckt. Etwas weiter unten auf einer Sanddüne lag ich bald auf einem Handtuch, damit ihre Kinder, Väter und Mütter den Müttern, die versuchten, mitzuhalten, nicht in die Quere kamen. etwas kalt sein. Draußen war es nicht so heiß wie erwartet. Als ich mein Handy überprüfte, sagte die Wetterstation, dass die lokale Temperatur etwa 70 Grad Fahrenheit betragen würde. Da es ziemlich windig war und die Sonne nur wenige Minuten schien, zog ich mein Shirt wieder an.
Vielleicht war ich nicht so freundlich wie alle anderen. Aber junge Mädchen in Bikinis herumlaufen zu sehen, führte unweigerlich dazu, dass Blut zu einem bestimmten Teil meines Körpers floss. Ich bewunderte sie und ihre geschmeidigen, jugendlichen Körper hinter meinen Sonnenblenden. Umziehen hat wahrscheinlich geholfen, sie warm zu halten. Junge Mädchen waren meine Favoriten. Obwohl meine Fantasien mit der Zeit kontroverser wurden, werde ich jetzt von jüngeren Mädchen und ihren Fantasien getrieben. Ja, Mädchen im Teenageralter. Ich sollte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich seit einiger Zeit sexuell frustriert bin. Das war mir auch durchaus bewusst, und ich konnte es nicht leugnen.
Um ehrlich zu sein, es ist über zwei Jahre her, es ist lange her, dass ich mit jemandem zusammen war. Ich hatte seit meiner letzten Freundin keine Beziehung mehr? eine Beziehung, die nur wenige Monate dauerte. Er fing an, mich desinteressiert zu finden, und ich schätze, es war langweilig. Sie fing an, mit mir auszugehen, kurz nachdem ich zum ersten Mal in den Staaten zur Arbeit gekommen war, und ich war zu der Zeit in besserer Verfassung. Hatte ich mich gehen lassen, mit einer Disziplin, die selbstzufrieden wurde und Fast Food (das viel zugänglicher war, als ich es aus Schweden gewohnt war) ständig erodierte? und ich wusste es. Während ich die meiste Zeit meines Erwachsenenlebens ungefähr 180 Pfund wog, überschritt ich schnell 200 und wurde meiner selbst nicht müde, bis ich 250 Pfund erreichte. Es mag nicht nach viel klingen, aber denken Sie daran, es war nicht der Muskel, auf dem ich aufgebaut habe. Ich habe nie trainiert, um die Wahrheit zu sagen. Da ich ungefähr 5 Fuß 10 Zoll groß war, war ich in Bezug auf das Aussehen eine kleinere Version meines früheren Ichs geworden.
Als die Zeit verging und meine sexuelle Frustration wuchs, entfachte sich ein Wille oder vielmehr ein Bedürfnis nach Veränderung. Ich gehe jetzt seit über einem Jahr ins Fitnessstudio und habe eine bessere Kontrolle darüber, was ich meinem Körper zuführe, und obwohl ich nie daran gedacht habe, mich als fit zu bezeichnen, bin ich zumindest nicht mehr übergewichtig. Ich wiege jetzt ungefähr 200 Pfund, etwas Muskelmasse, etwas Muskelmasse, aber ich bin (sehr) weit von einem Sixpack entfernt (mein Bauch hat immer noch einen ordentlichen Anteil an überschüssigem Fett).
Was bleibt ist, dass mangelndes Selbstbewusstsein und Introvertiertheit sicher nicht dazu beitragen, Beziehungen zum anderen Geschlecht aufzubauen. Es war so lange her, dass ich mit einer Frau intim gewesen war, dass ich jetzt wegen der Aussicht nervös war? zu denken, dass ich Probleme mit der sexuellen Ausdauer haben könnte, oder sogar verzweifelt bin, sie zu heben, und es daher nicht kann. Pass auf, könnten meine ausführlicheren Gedanken über die selbstgefälligen Zeiten junger Mädchen auch dadurch gestört werden? Habe ich mich von altersgerechten Frauen abgewandt? Ich habe sicherlich darüber nachgedacht, als die Zeit und die Fantasien fortschritten, aber heutzutage lag es nicht mehr in meinen Händen; Jünger war besser.
Ich war dort, saß streng da und beobachtete die Jugendlichen, die im Sand spielten und sich ausruhten. Ich wusste, dass das gesetzliche Alter für Sex in Schweden (einvernehmlich vorausgesetzt) ​​fünfzehn war. Ich spielte mit dem Gedanken, ein Mädchen in diesem Alter mit in die Kabine zu nehmen. Es wurde bald zu viel und ich drehte mich herum und hielt mir während eines kurzen Spaziergangs vom Strand mein sandiges Handtuch vor den Schritt, um eine kurze Entspannungssitzung zu machen.
Meine Reise war kurz und daher stand das Spiel zwischen Schweden und Südkorea, das um 2 Uhr Ortszeit begann, kurz bevor, als ich selbst fertig war. Spielte der erste besser als die meisten erwarteten? zumindest wenn sie von sogenannten Experten und Kommentatoren beurteilt werden? und den Sieg gesichert. Ich entschied, dass es ein guter Zeitpunkt war, die Hütte zu verlassen und Lebensmittel und Lebensmittel für die kommende Woche einzukaufen, und vielleicht abzuschätzen, ob der Sieg die Moral der Leute gestärkt hatte.
Sie kommen von der nächsten Stadt zurück, die eine der bemerkenswertesten an der Westküste ist? Weiß jemand, der mit der Geographie Schwedens vertraut ist, dass es nicht viel Auswahl gibt? Ich machte mir eine große, aber gesunde Mahlzeit. Ich habe unzählige Liegestütze, Zehenheben, Kniebeugen und Crunches mit unrealistischen Fantasien gemacht, mich in jemanden zu verwandeln, dem Mädchen jeden Alters gerne folgen würden. Es gab keine freien Gewichte in der Kabine, daher war die Anzahl der Optionen begrenzt, aber ich dachte, ich könnte in den kommenden Tagen ein paar billige kaufen und sie dort lassen, wenn ich auf die Straße gehe. Wenn ich wirklich etwas ändern möchte, sollte ich keine Woche vergehen lassen, ohne mich anzustrengen, mich richtig zu bewegen. Trotzdem wusste ich, dass ich wahrscheinlich nicht aufschieben sollte, was ich immer tue: Laufen gehen. Nach einer schnellen Dusche, vor dem Schlafengehen, versprach ich mir, dass ich am nächsten Tag ein anständiges Cardiotraining machen würde, um England gegen Tunesien zu sehen. Es war ein Spiel, in dem die Engländer ein faires Spiel mit 2 zu 1 gewannen.
Der Dienstag kam, also war es der zweite Tag meines geplanten einwöchigen Aufenthalts in dieser malerischen Ecke der Welt. Mit weniger überhängenden Wolken am Nachmittag, obwohl es für einen Sommertag immer noch etwas kühl war, ging ich wirklich laufen. Am Anfang war es am Strand, aber das wurde schnell so anstrengend, dass ich wollte, dass der Lauf etwas länger dauert, obwohl es keine Schande ist, mit einem höheren Maß an Anstrengung schneller zu laufen. So rannte ich als Kind und junger Erwachsener bald über den Campingplatz, um die kleineren Pfade zu erreichen, an die ich mich aus meinen Jahren auf der Hütte mit Freunden und Familie erinnere.
Als ich zum Cottage zurückkehrte, begegnete ich etwas Unerwartetem und hatte schließlich eine lebensverändernde Erfahrung, von der ich nicht mehr verlangen könnte. In der Auffahrt neben dem kleinen Haus parkte ein fremdes Auto. Ein Maserati. Abgesehen davon, dass ich ein wenig verärgert war, wenn man bedenkt, dass es wahrscheinlich ein wohlhabender Nachbar oder eine Person von außerhalb der Stadt ist, die denkt, dass es in Ordnung ist, irgendwo zu parken, war ich sofort alarmiert, als sich die Haustür öffnete, während ich gerade dabei war, sie aufzuschließen. Meine Überraschung wurde nur gemildert, als ich von meiner jüngeren Schwester begrüßt wurde, die ich seit Weihnachten vor zwei Jahren nicht mehr persönlich gesehen hatte. Gott, er war charmant wie immer.
Nachdem ich mich von meiner anfänglichen Überraschung erholt hatte, stellte sich heraus, dass meine Schwester Sandra ihren Partner Eric davon überzeugt hatte, einige Zeit an einem ihrer Lieblingsorte in der Kindheit zu verbringen. unsere Eltern? s Hütte. Ich habe einiges von diesem Kameraden aus meiner Familie gehört, die die Vorstellung nicht wirklich mochte, dass ein Mann Mitte 50 mit meiner 27-jährigen Schwester ausgeht. Ich bin bald gekommen, um diese Bedenken zu teilen. Der Altersunterschied spiegelte sich gleichermaßen, wenn nicht sogar noch stärker, in ihrem relativen Erscheinungsbild wider. Während Sandra eine echte schwedische Schönheit mit langen blonden Haaren, schönen Gesichtszügen und einem auffälligen Körper war, fehlte Eric eines der äußeren Merkmale, die ich attraktiv fand. Sie hatte mehr Gewicht als ich, bevor ich Schritte unternahm, um mein Gewicht zu senken. Wie es für die meisten von uns unvermeidlich war, war das meiste davon um seinen Bauch, aber etwas größer als ich zu sein, trug wahrscheinlich dazu bei, die Masse besser zu zerstreuen. Sein Kopf war rasiert, sein Oberteil war jetzt leicht verbrannt, wie ich später im Sitzen bemerkte. Ich denke, ich würde nicht sagen, dass ihre Gesichtszüge unattraktiv waren, aber es war nichts, was ihr ansonsten schweres Aussehen mittleren Alters ausmachte.
Der draußen geparkte Maserati und andere mehr oder weniger offensichtliche Hinweise, die der zunehmend nervige Mann nicht für sich behalten konnte, ließen mich erkennen, dass die einzig mögliche Erklärung für diese Beziehung darin bestand, dass meine Schwester eine Goldgräberin war. . Vielleicht ist er zu einer Vollzeit-Freundin gegangen, um finanziell davon zu profitieren, dass er Model und Personal Trainer ist. Ich wagte nicht zu fragen, ob er noch mit seinen alten Berufen beschäftigt war.
Vielleicht war es seine Art zu beweisen, dass er die beste Person unter dem Dach war, oder es war nur sein Verhalten, aber es schien mir wichtig zu wissen, dass es zum Beispiel nicht Erics Entscheidung war, Zeit mit meiner Familie zu verbringen? s Hütte. Sie hätte einen exotischen Urlaubsort bevorzugt, aber als das Juwel ihres Auges (d. h. meine Schwester) mit ihren Kindheitserinnerungen deutlich machte, dass sie diesen Ort mehr bevorzugte, was sollte sie dann tun? Der Dreckskerl hat mir gesagt, mano-a-mano, ich schätze, er hielt es für besser, wenn er einen Weg fand, es wieder gut zu machen. Was wäre, wenn ich wüsste, was du meinst? blinken. Für mich war es mehr als nur das Überschreiten der Grenze, wie jemand, der sich gerade kennengelernt hat, sich verhalten sollte, aber mehr als das hat es genervt. Seit ich ein junger Erwachsener war und meine Schwester zu einer atemberaubenden jungen Schönheit erblühen sah, hatte ich eine Vorliebe für sie und daher war es ein wenig traurig, sie mit dieser attraktiven Frau zu sehen.
Ich lernte schnell, dass Eric ein führender (mehr oder weniger in seinen eigenen Worten) plastischer Chirurg war, da er sich selbst als einen sehr wichtigen Mann betrachtete. Ich konnte nicht umhin zu bemerken und zu raten, ob dieser Mann auch Sandras Körper gewachsen war. Natürlich würde ich es nicht wagen, sie zu fragen oder zu fragen, aber mir schien, dass die Brust meiner Schwester nicht immer groß war, sondern eher gut proportioniert zum Rest ihres durchtrainierten Körpers. , erschien nun unverhältnismäßig. Hätte ich mir vorher ein enges B-Cup vorgestellt, wäre es jetzt höchstwahrscheinlich ein D in BH-Größe. Mit der Zeit wurde ich mir dessen sicher; Hat meine Schwester ihre Brust vergrößert? obwohl es vorher auf der Brust attraktiver war.
Während all dieser ersten Begegnungen und Begrüßungen und nach dem Duschen und dem Kennenlernen dieser ausgesprochenen Person (Eric), oder besser gesagt angewidert, gab es auch einen Sohn, Jonas. Wenn man bedenkt, dass Sandra und Eric verlobt, aber noch nicht verheiratet waren, schätze ich, dass der Junge technisch gesehen nicht der Stiefsohn meiner Schwester war, obwohl er es gewesen wäre, wenn sie geheiratet hätten. Er war so etwas wie das Gegenteil seines nervigen Vaters, ein schüchternes Kind, das nur ein paar Worte sprechen konnte. Sein Haar hatte eine Schattierung zwischen blond und braun und reichte ihm bis zu den Augenbrauen. Seine Haut war blass und makellos. Seine Handgelenke sind wie spröde Äste. Seiner kleinen Statur und seinem auffallend dünnen Körper nach zu urteilen, hätte ich ihn auf etwa zwölf geschätzt, aber anscheinend würde er im Dezember fünfzehn werden. Zuerst dachte ich, sie machen sich über mich lustig. Wie konnte sie später im Jahr fünfzehn werden? Aber andere gaben keinen Hinweis darauf, dass es sich um einen Scherz handelte. Nein Liebling? Sie fuhren fort, was sie taten, und schienen meine Verwirrung nicht zu bemerken. Ich dachte, sie machen keine Witze. Ich hatte keine wirkliche Erfahrung mit Kindern, aber ich fand es gut, dass ich nicht offen fragte, ob sie zwölf war, denn ich konnte mir vorstellen, dass dies ein schmerzhaftes Thema war, wenn ich es so falsch verstanden hatte.
Die anderen haben Fußball geschaut, während Sandra nach ihrer Ankunft herumgeeilt ist und alles in Ordnung gebracht hat. Ich und Jonas saßen mit Eric auf der Couch an der Bar. Er dachte wahrscheinlich, er hätte den besten Sitz, obwohl ich den sehr weichen Sitz eigentlich nicht bevorzuge. Wusste Eric, seinen unaufhörlichen Kommentaren nach zu urteilen, genau, wie jeder das Spiel spielen sollte? und die Tatsache, dass Russland Ägypten leicht überflügelte, beeindruckte ihn nicht sehr.
Was ihre unerwartete Ankunft betrifft, obwohl meiner Schwester gesagt worden war, dass ich dort sein würde, nachdem ich bei unseren Eltern eingecheckt und ihre Pläne gemeldet hatte, fragte sie sich entschuldigend, ob es in Ordnung wäre, wenn ich das Hauptschlafzimmer übergebe und ihren Platz einnehme. das andere, kleinere Schlafzimmer mit Schlafsofa. Mit einem leichten Lächeln deutete er an, dass es, solange er sich erinnern konnte, einmal ein ziemlich bequemes Bett gewesen war. Als ich zustimmte, dass es sich um eine faire Untersuchung handelte, und später die Bitte annahm, fragte er sich, ob es zu viel Aufwand wäre, Jonas die Nacht dort verbringen zu lassen. Andernfalls, sagte er, würde er vielleicht das Sofa nehmen, während Vater und Sohn das Elternschlafzimmer bewohnen. An diesem Punkt war Erics Interesse geweckt. Bevor ich antworten konnte, hatte er anscheinend das Bedürfnis, das Offensichtliche zu erklären: Jonas nahm, wenn überhaupt, nicht viel Platz ein, und da es sich um ein fast Queensize-Schlafsofa handelt, sollte es kein Problem sein. wir zwei, oder? Ich konnte seinen Wunsch – sein Bedürfnis – verstehen, nachts in der Nähe meiner feurigen Schwester zu sein, die halb so alt war wie er, aber was ich nicht verstand, war der unverblümte, fast zufällige finstere Blick seines Sohnes. Auch wenn ich selbst nicht der sozialste Mensch bin und sogar weit entfernt von ihm, kann ich sagen, dass der Kommentar seines Vaters, während er neben mir auf dem Sofa saß, dem Jungen unangenehm war.
Als ich zum ersten Mal seit langer Zeit Zeit mit meiner Schwester verbrachte, war ich kurz davor, unvernünftig zu sein, und ich konnte sagen, dass sie wollte, dass wir alle miteinander auskamen. Daher stimmte ich zu, dass dies ein fairer und vernünftiger Vorschlag war, und versicherte meiner Schwester, dass sie nach eigenem Ermessen wirklich versichert werden wollte, dass es ihr gut ging, ein zweites Mal.
Die erste Nacht in diesem Arrangement war jedoch nicht gut für mich. Das Schlafsofa war tatsächlich angenehm weich, nicht zu weich, und mindestens so breit wie ein Queensize-Bett, wenn auch nicht so lang wie ein normales Bett. Das größere Bett im angrenzenden Hauptschlafzimmer stand senkrecht zum Fenster in diesem Raum, während das Sofa in unserem Schlafzimmer, meinem und dem kleinen Jonas, unter dem Fenster stand. Es war ein rechteckiger Raum; etwa 2 Meter breit und etwa doppelt so lang. Die Wand mit dem einzigen Fenster und gegenüber ein paar Kleiderschränken von IKEA war kürzer als die Seiten. So konnte das Sofa nur dann in ein Bett verwandelt werden, wenn es so angeordnet war, dass sich die Köpfe unter der Fensterbank befanden. Trotzdem füllte das provisorische, immer noch bequeme und feste Bett den größten Teil des Raums aus und ließ glücklicherweise etwas Platz zwischen dem Fußende und den Kleiderschränken und der Tür daneben.
So war es zum Beispiel nicht die Qualität der Matratze, die mich störte, oder das kleine ruhige Kind, das auf der anderen Seite des Bettes lag. Stattdessen waren es die Geräusche aus dem anderen Zimmer, die mich störten. Meine Schwester wurde zweifellos gefickt. Welche Geräusche kamen aus unserem teilweise geöffneten Fenster, das nicht durch die Wand ging, und ich konnte mir vorstellen, dass Sandra und Eric sich auch dafür entschieden hatten, die kalten Sommernächte ihre Zimmer lüften zu lassen.
Ich konnte nicht anders, als mich hin und her zu wälzen. Während ein Teil von mir über das, was ich hörte, unwillkürlich verärgert war, handelte der andere Teil von mir angesichts meiner Eifersucht. Einerseits wollte ich nicht hören, was ich hörte, andererseits wollte ich es lauter und klarer hören. Es störte mich, dass das, was meine Zeit der Ruhe und Gelassenheit sein würde, meine eigene Version eines einsamen Schlosses der Einsamkeit abseits meines täglichen Lebens, jetzt unerwünschte tägliche Gespräche mit einem Mann erfordern würde, der wahrscheinlich meine Knöpfe drückte. und die unruhigen Stunden nach Einbruch der Dunkelheit.
Ich glaube auch nicht, dass der Junge schlafen konnte. Wenn er nicht eingeschlafen wäre, bevor er anfing, würde er es jetzt definitiv schwer haben. Er lag auch am nächsten an der Wand, wo die gedämpften Geräusche der Lust vorbeigingen. Hin und wieder konnte ich die weibliche Stimme meiner Schwester herausfiltern, die durch Glucksen brach und ihre Partnerin ermutigte, ihren Geschäften leiser nachzugehen, aber es schien keine Wirkung zu haben, und ihr Stöhnen war es auch nicht.
Ich war mir nicht ganz sicher, aber der kleine Mann, den ich genauer beobachtet hatte, sollte jetzt wach sein, nach der zunehmenden Zahl subtiler Bewegungen zu urteilen. Für ihr Alter hätte sie definitiv ein ziemlich gutes Verständnis dafür haben müssen, was zwischen den Erwachsenen im anderen Bett vor sich ging. Als ich in ihrem Alter war (wie die meisten von uns), hatte ich bereits begonnen, meine eigene Sexualität zu erforschen. nicht viel wissen, aber nie so interessiert sein.
Ich fragte mich, ob sein kleiner Schnabel an dieser Stelle hart werden würde. Ich dachte, es wäre nicht so schlimm, mit meiner Schwester zusammen zu sein, wenn jemand ein geiles kleines Kind wäre – oder vielleicht könnte es das auch sein. Mit den Implantaten hatte sie sich von einem wunderschönen Mädchen von nebenan zu einem gutaussehenden Mädchen vom Typ Pornostar gewandelt; fitter Körper und asymmetrisch schwer auf der Oberseite. Ich würde annehmen, dass es nicht zu viele von ihnen im Haus geben sollte, wenn es welche gibt, wäre der Junge etwas Besonderes für ihr Geschlecht? wenn es ihnen nicht gehört; lass sie wissen, dass andere sie hören würden. Er konnte es nie genau wissen. Trotzdem schien es ein bisschen übertrieben zu wollen, dass dein eigener schwacher Sohn dich hörte. Andererseits sah dieser Eric wie ein echter Idiot aus. Aber so eine Stimmung hätte ich Sandra nicht zugetraut. Meinen Zeugen zufolge hat sie sich bisher auf das Kind konzentriert und sich so sehr wie die Mutter verhalten, wie es das Kind interessiert. Apropos Mütter, Jonas aus meiner Familie in Göteborg? Die wirkliche Mutter war jetzt eine alleinerziehende Mutter, Anfang vierzig, die die meiste Zeit als Krankenschwester in Jonas‘ Obhut arbeitete.
Der Einfluss der Schwester, so dachte ich zumindest, hielt an. Nicht mit dem Masturbieren anzufangen war ein Kampf. Ich stellte mir vor, wie ich diejenige war, die ihren nackten, leicht gebräunten Körper nicht behinderte, ja sogar förderte. Diese riesigen Brüste, unnatürlich eng und perfekt symmetrisch, hüpften, als ich mich zwischen ihren ausgebreiteten Beinen wegbewegte. Ich hatte das Gefühl, dass ich wirklich die Freisetzung meines Orgasmus brauchte, aber was konnte ich tun, als mit einer heftigen Erektion in meiner Unterwäsche zu liegen.
Ich fragte mich, ob der kleine Junge neben mir die gleichen Impulse hatte. Ich erinnerte mich, wie vor langer Zeit, in meinen letzten Grundschuljahren, ein enger Freund von mir sehr daran interessiert war, miteinander zu experimentieren. Wir schlugen uns gegenseitig und wurden hart. Außerdem hatten wir große Pläne gemacht, wie wir uns am nächsten Tag in einem Schlaf ausziehen würden, und wir versuchten verschiedene Dinge, um nicht auf ein besseres Wort zu kommen. Diese Pläne scheiterten, als sein Vater angezogen hereinkam und sich auf dem Bett seiner Eltern gegenseitig verprügelte, und seine Eltern behielten es für sich, mich und diesen Freund, soweit ich weiß. Zu unserer gegenseitigen Verlegenheit hingen wir nie wieder zusammen ab.
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, meinen erwachten Geist schweifen lassen, mich über diesen Müllhaufen gewundert, der ruhig daliegt und sich immer noch regelmäßig bewegt, um die optimale Schlafposition zu finden (als ob das das Problem wäre, das es davon abhält, das wirklich geschlossene Auge zu finden). selbst? Ich denke, in gewisser Weise erinnerte es mich an mich selbst in diesem Alter, während sie als Mädchen schlank und möglicherweise dünn war, als ich groß war. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass einer seiner Freunde oder Klassenkameraden jünger war als er; Ich träumte davon, dass sie die Rolle eines Mädchens übernehmen würde, während der Freund, mit dem sie zusammen sein würde, von Natur aus die männliche Rolle hatte. Ich fand, dass er einen ziemlich niedlichen Rücken hatte, obwohl ihm die Muskelentwicklung fehlte, die ich von aktiven jungen Männern erwartet hätte (bisher hatte ich den Eindruck, dass er nicht so ein Kind war). Als ich mich daran erinnerte, sie vor ein paar Stunden aufstehen gesehen zu haben, wusste ich, dass ihr schlanker Rücken nicht automatisch zu ihren dünnen Beinen wechselte. Nein, da war definitiv eine Pisse auf der Rückseite seiner Hose, obwohl da eine merkliche Ausbeulung war.
Ein Bild tauchte in meinem Kopf auf, wie ich ihn trocken geschlagen hatte, als er auf allen Vieren stand, und einen Moment später machten wir es beide nackt. Mein Schwanz war plötzlich härter als je zuvor – zumindest nicht in letzter Zeit. Ich hielt es fest unter meiner Bettdecke und konnte ein Grunzen nicht unterdrücken. Ein wackeliges Thema über Moral und den völligen Zusammenbruch dessen, was ich mir vorgestellt hatte, begann, aber diese Bedenken wurden genauso schnell beiseite geschoben. Ich konnte nicht umhin zu wollen – ich brauche das – mir mich nackt mit dem kleinen Jonas vorzustellen. Beachten Sie, dass ich zum ersten Mal seit zwei Jahren nicht allein im Bett bin.
Während ich seinen zierlichen Hintern vorher nicht bewusst kontrolliert hatte, hatte ich jetzt einen starken Drang dazu. Obwohl ich nichts so dreistes tat, wie die Bettdecke herunterzuziehen, machte ich mir natürlich nicht die Mühe, es mir vorzustellen, obwohl ich meine Augen, vielleicht sogar meine Hände, nicht an dem weidete, was wunderschön hätte sein sollen Hintern. Während sich meine früheren räuberischen Fantasien auf junge Mädchen im Teenageralter konzentrierten, sind sie, um ehrlich zu sein, in letzter Zeit zu Mädchen abgedriftet, die sich nicht von dem dürren Jungen unterscheiden, der auffallend weiblich ist, da ich mich völlig (normal) denken lasse, ohne (normal) zu sein. geistige Behinderungen
Teenager-Mädchen meiner mentalen Utopie hatten manchmal nur die kleinsten Brüste und hatten ein kleines, winziges, aber dennoch eindringlich festes Urteil. Abgesehen von der Umkehrung der Genitalien gab es also keinen großen Unterschied zwischen ihnen und diesem Spielzeug. Ist Jonas an seinem Punkt die Morgenröte für mich? Der Vater muss auf die eine oder andere Weise endlich seinen Höhepunkt erreicht haben, denn der Aufruhr hatte endlich aufgehört. Also versuchte ich, mich zu beruhigen, was langsam, aber allmählich geschah. Indem ich rationalisierte, oder vielmehr versuchte, dies zu tun, fand ich Trost in der Tatsache, dass sich ältere Männer im Laufe der Geschichte sexuell zu jüngeren Männern hingezogen fühlten. Wenn die alten römischen Eroberer ihre Handlanger wirklich haben könnten, wie sie wollten, wie Sexpuppen, dann müsste ich allein durch meine Gedanken nicht übermäßig erschreckt werden. Ist es auch einfach, unkonventionelle Beziehungen attraktiv zu finden, sobald sie sich öffnen? Das ist etwas, das ich in den letzten Jahren sehr gut kenne. Auch irgendwo ?ein sexy Mädchen mit einem Arsch wie ein kleiner weißer Junge? Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich so etwas schon gehört habe. Sicher, ich dachte daran, aber es war nicht so, als würde ich sie wie einen außer Kontrolle geratenen Perversen behandeln …
Obwohl der Schlaf unregelmäßig war, kam er endlich und es fiel mir jedes Mal schwer, friedliche Gedanken zu finden, wenn ich aufwachte.
Als der Morgen kam und Sandra sanft an die Tür klopfte, um zu fragen, ob wir Omeletts und Speck wollten, war ich unbestreitbar immer noch müde, aber auch dankbar, dass eine mental harte Nacht zu Ende gegangen war. Nachdem ich sie beide wissen ließ, dass wir wirklich eine Portion wollten, verweilte ich in einer pochenden Morgenröte im Bett, während Jonas sich anzog und den Raum verließ. Die Fantasien der letzten Nacht waren offensichtlich keine einzelne Verirrung; Als der kleine Mann das Bett verließ, verschlang mein Blick ihn so gut er konnte in dem schwachen Morgenlicht, das durch die noch geschlossenen Fensterläden strömte.
Tatsächlich hatte er einen frechen kleinen Hintern, der von einem Paar enger schwarzer Boxershorts umrahmt wurde. Bei seinem derzeitigen Körperbau konnte ich mir nur schwer vorstellen, dass er sich bei den Damen einen Gefallen erspielen würde, egal wie dünn er erscheinen mag. Wenigstens war sie nicht hässlich, also tat sie das für ihn. Frauen in ihrem Alter würden jedoch wahrscheinlich sportliche Männer bevorzugen, die Sport treiben und Sport treiben, anstatt einen schüchternen und ruhigen Mann, der dünner aussieht als jüngere Mädchen.
Sobald ich allein war, begann ich mich selbst zu befriedigen. Ich schloss die Tür, schnappte mir eine der gestrigen Socken und stellte sicher, dass ich meinen Dingdong leicht und schnell hineinstecken konnte, als der Orgasmus näher rückte, was sie sofort tat. Man könnte mir verzeihen, dass ich davon fantasierte, Sex mit meiner Schwester zu haben, besonders wenn man die Geräusche der letzten Nacht bedenkt, aber es waren weder ihre noch die Gedanken der jungen Mädchen, die mich dazu brachten, meinen Schwanz schneller zu streicheln. Stattdessen waren ich und der süße Jonas mit voller Hardcore-Nackt-Action beschäftigt.
Am nächsten Tag musste ich bewusst versuchen, mich normal zu verhalten. Obwohl ich schon verrückt war, gingen mir die schlechten Ideen nicht aus dem Kopf. Ich ertappte mich dabei, wie ich mich hier und da unbemerkt in die Blicke des liebenswerten Jonas schlich. Jetzt schätzte ich ihn so ein; Hammer geil. Er war ein Junge, aber auch wie ein Mädchen. Nachdem ich mich neben ihn gestellt hatte, wusste ich, dass er knapp über meinem Bauchnabel war. Was sein Gewicht betrifft, konnte ich nur vermuten, dass es niedrig sein würde, niedriger als es hätte sein sollen, aber ich hatte nicht vor, direkt zu fragen.
Da es ein sehr bewölkter, aber warmer Tag war, wurden die Hoffnungen, den schlanken Mann in engen Badeanzügen zu sehen, schnell zunichte gemacht. Eric verbrachte nach meinem Geschmack die meiste Zeit damit, an der Bar ein Nickerchen zu machen und Fußball zu schauen, während sein flinker Sohn draußen im Hinterhof Zeit damit verbrachte, in einer Hängematte auf seinem iPad zu lesen. Während Sandra für uns alle eine Mahlzeit zubereitete, nahm ich einen Gartenstuhl und stellte ihn neben die Hängematte, las selbst einen Roman und unterhielt mich mit dem Jungen. Obwohl es daneben viel zusätzlichen Platz gab, wollte ich nicht zu viel aufdrängen. Ich fragte ihn, was er lese, und erfuhr, dass es einen Comic-Helden oder, wie er es nannte, einen Antihelden namens The Punisher gab, der in digitaler Form auf seinem Tablet gespeichert war. Er lernte Englisch, ich vermutete, dass er bis jetzt keine Sprachprobleme hatte. Der Punisher war eindeutig einer seiner Favoriten. Wie er weiter erklärt, waren die anderen Batman, Wolverine und Spiderman. Letzteres ist vielleicht der lustigste und die anderen die coolsten, soweit er es gesehen hat. Aber als ich ihn zum Reden brachte, fing er an, mehr Namen zu nennen als die Fernsehsendungen, die er liebte. Es war liebenswerter für ihn, in wenigen Minuten zu sprechen, als ich ihn seit ihrer Ankunft gestern sprechen gehört hatte.
Obwohl ich nicht viele von ihnen gelesen habe, habe ich selbst ein aufrichtiges Interesse an Comics bekundet. Ich habe hauptsächlich Filme gesehen und eigentlich habe ich viele Zeichentrickfilme gesehen. Als er mir weiterhin seine Seriensammlung in digitaler Form zeigte und überprüfte, ging ich nach vorne, um mich neben ihn auf die Hängematte zu setzen? Stellen Sie sicher, dass Sie in einem respektablen Abstand sitzen und nichts Unangemessenes oder Besorgniserregendes tun. Jetzt hieß es reden und kennenlernen. Für ihn schien es mir wichtig zu verstehen, dass das Zusammenstellen der Sequenzen auf seinem Tablet nur ein kleiner Teil all der Comics in physischer, greifbarer Form war, die er sowohl im Haus seines Vaters als auch im Haus seiner Mutter hatte. Wohnung.
Als das Kind begann, sich mehr zu öffnen, stellte ich sicher, dass ich so viele relevante Folgefragen wie möglich stellte. Er fing an, mir eine seiner neuesten Errungenschaften zu zeigen, eine TV-Show namens Teen Titans. An diesem Punkt konnte ich nicht umhin zu bemerken, dass fast alle weiblichen Charaktere, und vielleicht besonders das Starfire-Mädchen, sehr, sehr sexy gezeichnet waren. Unter uns beiden sagte ich dies mit leiser Stimme und drückte meine Bewunderung für ihren schönen Körper und ihre verführerischen Brüste aus. Jonas nickte, errötete ein wenig und seine kleinen Wangen waren ein wenig gerötet.
Kurz darauf kehrte ich zu meinem Gartenstuhl zurück, aber wir diskutierten unter anderem weiter über Marvel-Filme. Er ist vielleicht nicht der extrovertierteste Junge, aber ich fand ihn ziemlich aufschlussreich und scharfsinnig, soweit ich das beurteilen konnte.
Wir sahen uns das torlose Ergebnis des Spiels Portugal-Marokko in der zweiten Halbzeit an, während wir neben Sandra einen Eintopf mit Fleisch und Gemüse mit Salzkartoffeln aßen. Anscheinend war Eric wütend, dass sein Sohn seinen Teller nicht leerte, weil er den Jüngeren zum Essen drängte, sonst wäre er nicht entschuldigt. Jonas dankte meiner Schwester für das Essen und sagte kleinlaut, dass sie wirklich satt sei und nicht mehr vertrage. Der kleine Mann blickte entmutigt in die Ecke des Sofas vor dem Fernseher, am weitesten von seinem Vater entfernt. Sandra versuchte die Situation zu entschärfen, indem sie erklärte, dass es ihr nichts ausmache und sie es aufheizen und später konsumieren könne, wenn sie wolle. Eric rief aus: Er muss mehr essen, um zu wachsen. Braucht ein wachsendes Kind viel zu essen? Er hatte zwar Recht, aber ich verstand nicht ganz, dass es einen Weg gab, es zu tun; es war klar, dass der kleine Mann es nicht war voll entwickelt unter Konfrontation und Druck.
Es scheint, dass eine Minute unter einer Pattsituation vergangen ist. Ich wollte eine Einmischung vermeiden. Das war nicht meine Aufgabe. Sandra löste die Staus, indem sie sagte, sie gehe laufen und fragte sich, ob jemand mitkommen wolle. Ich hielt das für eine gute Idee und stimmte zu, mich zu begleiten? so viel ich kann, das heißt. Nachdem sie beide aufgestanden waren, holte er Jonas von der Couch, indem er ihn bat oder vielleicht anbot, Jonas beim Abwasch zu helfen, bevor wir mit unserer Aerobic-Übung begannen. Sandra, die sich nach den Shorts und dem T-Shirt, das ich zuvor trug, nicht umgezogen hat, zeigt jetzt mehr von ihrem umwerfenden Körper mit einem Paar kurzer Shorts und einem Sport-BH. Sie sah umwerfend aus.
Wir haben gerade angefangen zu laufen. Er schien in gesprächiger Stimmung zu sein und wollte anscheinend ein wenig über Erics lästige Vaterfähigkeiten sprechen, was mir nichts ausmachte, da ich dachte, dass dies eine gute Gelegenheit war, mehr über mein neues Lieblingskind zu erfahren. Ich stimmte aufrichtig zu, als sie darauf hinwies, dass sie Erics direkte und dominante Herangehensweise ablehnte, aber es hatte offensichtlich keine zufriedenstellende Wirkung auf seine Art gehabt. Sie rief aus, wie sie versuchte, so unterstützend zu sein, wie sie konnte, und wie sie sich wirklich um das Kind kümmerte, obwohl er biologisch nicht sie war.
Er bat mich, es für mich zu behalten, und erklärte, dass Jonas eigentlich keine engen Freunde habe und dass sein ruhiges Auftreten und sein schlanker Körperbau nicht gerade abschreckend dafür seien, gehänselt zu werden. Mobbte er, soweit er das beurteilen konnte, nicht zumindest? aber einige Jungen, besonders andere Jungen, machten einige Ausnahmen, dass er ein Erstklässler war; sich beharrlich für die Schule einzusetzen, machte ihn nicht besonders cool. Was Eric betrifft, war Jonas wichtig für ihn? Studienleistung (jetzt und in Zukunft). Er ermutigte seinen Sohn, hart zu arbeiten, um in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und Arzt oder etwas von gleichem Prestige zu werden. Solange Lehrer berichten, wie glücklich sie darüber sind, wie respektvoll und ehrgeizig das Kind ist; Sie waren sehr zufrieden mit der Leistung und den Ergebnissen und waren in den meisten Aspekten Klassenbeste. Dies bestätigte, was ich zuvor als kluge Person wahrgenommen hatte. Bedeutete Jonas seinem Vater nicht viel? Der Klassenlehrer gab auch an, dass der Junge allein zu sein schien. Eric war es egal, wie Sandra es wahrnahm, und sagte ihm, dass sein Sohn einfach hart werden müsse und dass er es nicht persönlich nehmen solle, wenn die anderen Kinder sich über ihn lustig machten, und dass allein sein kein wirkliches Problem ist . zum Erstellen von Charakteren.
Wir sind eine ziemlich lange Strecke gelaufen und haben schließlich andere Dinge eingeholt. Ich versuchte mein Bestes, um jede offensichtliche Übertreibung zu vermeiden und mein Leben in den Staaten eindrucksvoller und interessanter zu gestalten, als es war. Als ich mit dem Laufen anfing, merkte ich, dass ich in kurzer Zeit nicht aufholen konnte. Sein Cardio-Level lag weit über meinem.
Als es dunkel wurde, oder was im schwedischen Sommer (der ganz anders ist als der Winter) als dunkel galt, fand ich mich wieder mit Jonas im Bett wieder. Seit dem Vortag hatte sich meine Stimmung geändert. Vielleicht war mir ausnahmsweise einmal schwindelig vor Aufregung, aber ich habe es erst jetzt gemerkt, da ich vorher (mindestens grenzwertig) depressiv war. Ich war wahrscheinlich schon so lange depressiv, dass ich es nicht unterscheiden konnte. Während ich da lag und las, schweiften meine Gedanken in Erwartung und dachten an allerlei verschiedene Szenarien, die bald passieren könnten und wie ich mit meiner schelmischen Fantasie am besten vorgehen könnte.
Ich blätterte die Seiten vielleicht halb so schnell um, weil mir klar wurde, dass ich die Wörter nicht wirklich las. Sicher, meine Augen wanderten darüber, aber meine Gedanken waren woanders. Zeit ist vergangen. Ich verbringe fast eine Stunde damit, ein Buch zu lesen, und der schöne Junge neben mir benutzt sein Tablet. Jonas sah mich ein paar Mal an, als würde er sich fragen, ob es wirklich in Ordnung sei, so lange aufzubleiben, oder ob er vielleicht müde war und mich bat, die Lampe auf der Fensterbank auszuschalten, aber er war zu gutmütig, um zu fragen. . Ich dachte, ich sollte meinen erbärmlichen Bemühungen, in diesem Spionageroman etwas zu erreichen, ein Ende setzen, und fragte dann zuerst, ob mein Bettgenosse es anmachen möchte, und dann machte ich das Licht aus. Jonas schaltete gleichzeitig sein iPad aus.
Ich lag auf dem Rücken, halb aufrecht unter der Decke, starrte an die Decke und war entmutigt. Gestern wollte ich zuerst meine Schwester nicht ficken hören, aber jetzt war ich im Gegenteil durch das Fehlen solcher Geräusche gestört. Die Melodie des Stöhnens war jedoch wieder aus dem anderen Schlafzimmer zu hören, bis sie eine konstante Hörbarkeit erreichte. Das hatte ich erwartet, und wenn sie dachten, dass eine Stunde oder so seltenes Warten im anderen Bett, bevor wir mit dem Liebesspiel anfingen, ausreichen würde, um einzuschlafen, irrten sie sich. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass Jonas so schnell einschlief, seit er aufgehört hatte, auf sein Gerät zu schauen.
Schläfst du?, fragte ich flüsternd.
Nein, antwortete er ebenso leise.
Ich rollte mich auf den Bauch und stützte mich auf meine Ellbogen. Als ich den kleinen Jungen ansah, der auf dem Rücken lag und mit dem Kopf auf die Wand zeigte, aus der die Stimmen kamen, sagte ich: ‚Ärgerlich, nicht wahr?
Ja?, antwortete er leichthin.
?Ich denke, sie könnten etwas leiser sein, das wäre uns gegenüber respektlos, oder??.
Darüber schüttelte er den Kopf.
Ich fügte heiser hinzu: Hey, während wir darauf warten, dass sie ihr … ähm, willst du ein entspannendes Spiel spielen?
?Welche Art von Spiel?? Er fragte sich.
So?, wies ich ihn an, lehnte mich auf meine rechte Seite und sagte ihm, er solle sich umdrehen und auf sein Gesicht legen. Mit dem Fingernagel meines linken Zeigefingers begann ich sanft Zahlen von 1 bis 100 auf seinen schlanken, harten Rücken zu malen und ließ ihn schweigend raten, was es war. Minuten vergingen. Es schien tatsächlich ziemlich beruhigend zu sein, als seine Lungen tiefer und tiefer einatmeten. Auf der anderen Seite arbeitete ich härter.
Als ich ihre Bettdecke herunterzog, senkte ich sie auf ihre knochigen Knie und enthüllte ihren kleinen Arsch in engen, blauen Herrenhöschen. Ich war aufrecht, während ich ihn die meiste Zeit anstarrte und gedankenlos Zahlen skizzierte, aber da er immer noch in Unterwäsche gekleidet war und von der Hüfte abwärts unter meiner eigenen Decke steckte, hätte der Junge es nicht bemerkt. Ich konnte den Drang nicht länger unterdrücken, zu versuchen, den Weg zu gehen, von dem ich geträumt hatte, und da man noch hören konnte, wie ihr Vater ihn meiner Schwester gab, dachte ich, jetzt sei der beste Zeitpunkt, um etwas Arbeit zu erledigen.
Ruhig vor mir ausgebreitet liegend, etwas mehr auf sein junges Gesicht gelehnt mir zugewandt, flüsterte ich begeistert: Hey, warum massiere ich dich nicht?. Als sie ihre kleinen Augen öffnete, die in dem düsteren Zimmer schwach leuchteten, da die Jalousien im Sommer in Schweden um Mitternacht die düsteren Lichter am Himmel nicht vollständig ausblenden konnten, fuhr ich mit einem spöttischen Lächeln fort: ?Ich? Werden sie nicht schlafen können, bis sie sich beruhigt haben? Der kleine Gelehrte stimmte zu.
Nachdem ich mich hingesetzt hatte, beschloss ich, das Schlafsofa so unhörbar wie möglich zu verlassen und mich auf das Schloss auf unserer Seite des Zimmers zu setzen und die Tür mit dem Schlüssel abzuschließen. Der Mechanismus klickte leicht, und obwohl Sandra und Eric es sicherlich nicht hörten, konnte ich mir nicht vorstellen, dass Jonas es hörte. Auf dem Weg zurück ins Bett schnappte ich mir eine Tube Aloe-Vera-Gel, das keine Düfte oder andere zusätzliche Eigenschaften enthielt, die ich bemerkte, als ich in das Sommerhaus hinabstieg.
Nicht, dass wir während des tristen Tages wirklich der Sonne ausgesetzt waren, aber technisch gesehen dachte ich, dass es für die kindliche Haut von Vorteil sein könnte.
Zuerst reagierte sie auf das kalte Gel, indem sie vorübergehend ihre schwachen Rückenmuskeln dehnte, aber als es sich schnell erwärmte, entspannte sie sich wieder, als ich langsam und vorsichtig ihren Rücken und Nacken massierte. Auf meinen Knien sitzend, zu beiden Seiten ihres schlanken Körpers, mit meinem unteren Bauch auf Höhe ihres kleinen Arsches, zeigte mein pochender Schwanz nach oben und sie wollte aus meiner Unterwäsche herauskommen. Ich fing an, an seinem Rücken nach unten zu arbeiten. Ich griff nach dem Futter seiner kleinen Boxershorts, beugte mich ein wenig vor und arbeitete weiter an seinen schlanken Beinen. Ich habe den Knöcheln und Schienbeinen etwas Aufmerksamkeit geschenkt, bevor ich mich auf schlanke, glatte Oberschenkel konzentrierte.
Ich verlangsamte meine Hände noch mehr und ließ sie zu ihrem engen kleinen Hintern gleiten. Als Jonas sie sanft massierte, hob er ein wenig den Kopf und versuchte, mich anzusehen. Alles in Ordnung?, dachte ich und hielt inne, um mit meiner Hand über die Rückseite ihrer Unterwäsche zu streichen. Er war einfach so süß, so streng und so perfekt. Der Junge widersprach nicht, sah aber verwirrt aus, als er den Kopf schüttelte. Die Stimmen anderer halfen mir sicherlich, seine eher irdischen Aktivitäten waren noch nicht ganz beendet, während ich darüber nachdachte, dachte ich, dass sein Tempo oder Rhythmus definitiv nachgelassen hatte.
Da Jonas ein intelligenter, aber introvertierter Junge war, der weniger von seinem Vater dominiert wurde und als Liebling des Lehrers keine engen Freunde hatte, hätte es ihm wahrscheinlich erhebliches Unbehagen oder Angst gekostet, Einwände zu erheben. Ich glaubte auch, dass das, was vor sich ging, mit dieser Neugier zu meinen Gunsten spielte. Mir wurde klar, dass es an der Zeit war, dieses Interesse noch mehr zu beobachten.
Flüstern: ?Hier ein bisschen herumschrauben? Ich zog dann sanft ihre kleinen Hintern nach oben, so dass mehr Fotze herauskam und ihr sexy Hintern hervortrat. Ich sah, wie sich ihre Augen wieder öffneten, aber dieses Mal schaute sie nicht zurück. Anerkennend, dass es keine verbalen oder körperlichen Einwände gab, nahm ich dies als relativen Grad an Zustimmung und tätschelte sie leicht. Meine Hände wanderten von den obersten Sachen zu seinen Hüften und wieder zurück. Ich fing an, meine Daumen in ihre Beine zu ihren Genitalien zu schieben, die ich nicht sehen konnte, da sie bewegungslos auf ihrem flachen Bauch lag. Nachdem wir uns wahrscheinlich eine halbe Minute darauf konzentriert hatten, uns einem kleinen Schnabel zu nähern, schlug ich vor, dass wir uns irren würden, wenn wir nicht geneigt wären, zumindest die Haut auf der Vorderseite seines Körpers schnell ein wenig zu rehydrieren. Das beunruhigte den Jungen offensichtlich. Während er darauf wartete, dass er mit väterlichen Gefühlen zu mir zurückkehrte, machte er einen herzlichen Einwand mit leiser Stimme und dankte mir für das, was ich bisher getan hatte, als ob die Angelegenheit damit erledigt wäre.
Trotzdem beharrte ich darauf und stellte sicher, dass es mir nichts ausmachte, zärtlich, aber mit einer gewissen Stärke und Autorität, und gab ihn auf. Danach schien er sich nicht sehr wohl zu fühlen. Er war offensichtlich wieder einmal sehr schüchtern, sagte nichts mehr, hielt seine beiden kleinen Hände vor seine untere Region und umfasste sie. Ich tat weiterhin so, als ob ich es nicht bemerkt hätte, und fing an, ein wenig Gel auf ihre flache Brust, ihren Bauch und ihre Seiten aufzutragen. Dabei habe ich ihm in die Hände gestochen. Er hatte eine Festigkeit, wie ich vermutete, und zu meiner großen Zufriedenheit. So klein es aussah, war eindeutig ein kleines Zelt aufgebaut worden.
Es war schwierig, es ohne Licht zu unterscheiden, aber es war definitiv ziemlich rot. Er sah mich nicht an, zog es vor, in die andere Richtung zu schauen, als wollte er nicht, dass ich ihn sehe. Ich habe bemerkt, dass seine Augen den Sims in meinem Boxer finden und darauf verweilen, was selbst bei schwachem Licht zu sehen ist. Ich verbrachte nicht so viel Zeit auf ihrem Rücken wie auf ihren dünnen Quads, und nachdem ich mich immer mehr an ihren dünnen Beinen nach oben gearbeitet hatte, stellte ich sicher, dass ich ein paar Mal bei ihrer erigierten Kindheit verweilte und verweilte. sanfte Reibung. Er hatte mehrmals Maßnahmen ergriffen, um seine missliche Lage zu vertuschen, aber jetzt ließ er es geschehen. Nachdem ich mich eine Minute lang so gefühlt und bemerkt hatte, dass das Liebesspiel im Nebenzimmer aufgehört zu haben schien, dachte ich schließlich, dass es für einen Moment an der Zeit wäre, mich davon abzuhalten, den Jungen zu berühren.
Sanft erklärend, dass ich denke, dass wir die richtige Hautpflege betreiben, hob ich die Bettdecke, bevor ich mich neben ihn setzte und mich auf den Rücken legte, während ich mich gleichzeitig zudeckte. Ich sagte leise: Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich kann nicht anders, als zu reagieren … körperlich, wenn sie damit anfangen, wenn du verstehst, was ich meine? Ich drehte meinen Kopf zu ihm, ohne noch etwas zu sagen. Er sah mich amüsiert an, sagte aber nichts.
Hey, ich habe mich gefragt… Aber nein, was ist los, vergiss es… Es ist am besten, hier zu liegen und nichts zu tun, auch wenn es wirklich frustrierend ist zu hören, dass sie sich darauf einlassen…?. Ich tat hoffnungslos und seufzte. Glücklicherweise weckte ich seine Neugier, denn er wollte wissen, was ich sagen würde.
Also fuhr ich fort: Nun, das ist vielleicht eine seltsame Frage… Aber jetzt weißt du, wie du dich selbst befriedigst, oder?. Er wirkte ein wenig nervös, erholte sich schnell und nickte fast inbrünstig, als wäre er tatsächlich stolz darauf, das Thema zu kennen.
Also im Grunde… Ich habe mich gefragt, ob es dir etwas ausmacht, wenn ich einen herausziehe…?. Seine Augen glitten an meinem bedeckten Körper hinunter und dann wieder nach oben. Er warf einen weiteren Blick auf meine geheimen Soldaten, dann nickte er noch einmal.
Sie enthüllte mich langsam und sagte sanft: Du… solltest du wirklich nicht sehen, wie ein Erwachsener so etwas tut? und ich sollte so etwas hier und jetzt nicht tun, also habe ich um deine Erlaubnis gebeten? Ich lag auf dem Rücken, die Decke über den Beinen, den Kopf auf dem Kissen. Das Futter meiner Boxershorts mit meinen Händen haltend und nach unten drückend, hob ich meine Hüften an, um sie leichter nach unten zu ziehen, und suchte gleichzeitig die Zusicherung des Jungen, dass er unser größtes Geheimnis sein würde. Mit ihren kleinen, hellen Augen, halb geöffnet, auf meine harte Einheit fixiert (die mit dem Stoff kämpft), fuhr ich in einem so freundlichen und beruhigenden Ton fort, wie ich aufbringen konnte: Du versprichst, das geheim zu halten? etwas nur zwischen uns beiden, als Freunde???. Die besten Worte sagte er leise: Ja. Damit zog ich die Boxershorts ganz nach unten und mein harter Schwanz traf meinen Bauch.
Nachdem ich meine Unterwäsche auf die Seite des Schlafsofas geworfen hatte, freute ich mich, dass der kleine Junge neben mir weiterhin auf meinen langen Penis starrte. Nachdem ich vorhin gesagt habe, lauf mit meiner Schwester unter der Dusche, habe ich darauf geachtet, ein akribisches Manscaping zu machen. Nur noch ein sehr kurzes Stück Haar um meinen Schaft und meine Hoden? Ich ging so nah heran, wie es mein Körperhaarschneider zuließ. Da alle Männer ihre eigene Größe kennen, wusste ich, dass mein männliches Glied etwas unter sieben Zoll war, und was den Umfang betrifft, würde ich annehmen, dass er durchschnittlich war (und vielleicht etwas niedriger als das, wenn ich ehrlich bin).
Auf meiner rechten Seite liegend, streichelte ich sanft mit meiner linken Hand meinen Schaft, damit er möglichst freie Sicht hatte. Vielleicht wollte ich es nicht noch seltsamer machen, als es war, indem ich ihn direkt ansah. Daher hatte ich das Gefühl, dass die kleinen Blicke, die ich in meinem Sichtfeld hatte, ausreichten. Während ich versuchte, ein Vater zu sein, flüsterte ich auf meine eigene schiefe Art: Du musst nicht zusehen, wenn du nicht willst? Trotzdem beobachtete er weiter. Nach einem Moment fügte ich hinzu: Es fühlt sich so gut an, weißt du? Vor allem, wenn Sie dazu in den anderen Raum gegangen sind? und wenn ich an Sandras nackten Körper denke … Ich weiß, dass sie meine Schwester ist, aber ist sie immer noch wirklich attraktiv? Er hat nicht geantwortet, aber nachdem ich gesehen habe, dass du ihn anstarrst, wette ich, dass du ihn magst.
Mein Samenerguss rückte näher – ich konnte es fühlen. Ohne irgendetwas daran hindern oder verzögern zu wollen oder zu wollen, schoss ich meine Ladung in Strömen über meinen Oberkörper. Es war einer der intensivsten Orgasmen seit langem. Ich ließ das Feuerwerk in meinem Kopf vergehen, mehr noch, und säuberte mich mit unzähligen Taschentüchern. Jonas schien von der Erfahrung sicherlich nicht beeindruckt zu sein; Er war noch mehr fasziniert und fasziniert vor Aufregung, und in einem freundlichen Ton erinnerte ich ihn daran, dass es unser Geheimnis und nur unseres war. Niemand sonst würde es wissen. Er lächelte mich an, als wäre er erfreut, Zeuge einer so verbotenen Sache zu sein. Kurz nachdem ich meine Unterwäsche wieder angezogen hatte, genoss ich einen glücklichen Schlaf.
Wettertechnisch war der Donnerstag ein fadiger Tag. Es war nicht heiß, es war nicht kalt, oder? obwohl der Wind eine gewisse Kälte hatte. Mit weißen Wolken, die am Himmel verstreut sind, lugte gelegentlich die Sonne hervor. Während Eric ein Mittagsschläfchen genoss, erlebte ich mit meiner Schwester und meinem Stiefsohn den Strand. Es waren nicht viele Leute im Wasser, und ich konnte sehen, warum, während wir kurz schwammen; Es war unangenehm kalt. Skinny Jonas hatte das Schlimmste und hielt es im Ozean nicht lange aus, obwohl er sozusagen viel mehr Isolation hatte. Am Strand konnte ich nicht anders, als mich bei meinem Auftritt neben Sandra im Bikini wohl zu fühlen. Beurteilten mich die Leute als eine seltsame Partnerwahl für ihn und dachten, wir wären eine Familie? Auf eine andere Weise, als ich Ihren derzeitigen Freund beurteile? Man erntet, was man sät, dachte ich. Höchstwahrscheinlich kümmerte es sie nicht wirklich, und wenn jemand zusah, was zumindest einige Väter damit durchkommen mussten, mussten sie zu beschäftigt sein, um mir Aufmerksamkeit zu schenken. .
Wir gingen sonnenbaden. Sandra hat sowohl Sonnencreme mit mittlerem als auch mit hohem Schutz mitgebracht, hat sie letztere auf Jonas aufgetragen? zurück und meins auch. Ich konnte nicht umhin, mir mehr Muskeln zu wünschen, etwas, das sich beeindruckend anfühlt. Es war bereits ein wenig getönt, also habe ich reagiert, indem ich mittlere Lotion aufgetragen habe, wo es nicht hinreichen konnte. Ich kämpfe ein bisschen gegen den Drang nachzugeben, ich möchte meine Hände ganz nah über sie streichen und die Seiten ihrer Brüste oder ihre dicken Schenkel spüren, was ist es? wie ihre Brüste zog sie mit ihrem Bikini die Blicke auf sich. Ich habe es geschafft, während meiner kurzen Hilfe so klinisch wie möglich (hoffentlich) zu sein.
Als wir zurück in der Kabine ankamen, drückte Eric seine Enttäuschung über die Hitze der Nordsee aus und tat ausnahmsweise etwas, das ich von ganzem Herzen gutheißen kann: Er lieh sich meinen gemieteten Kombi aus, weil er keinen zusätzlichen Platz in seinem Maserati hatte, und beides. Meine Schwester und mein Sohn gingen mit ihr, um einen unterirdischen Pool zu kaufen. Ich half beim Zusammenbau, als sie zurückkamen. Es war unbestreitbar, dass es mir sehr gut gefallen hat. Es war nicht so groß, aber mit einem Rahmen aus Stahlrohren war es annehmbar stabil. 4 mal 2 mal 1 Meter, was ungefähr 4 Meter lang, 2 Meter breit und 1 Meter hoch entspricht (also die gleiche Fläche wie das kleinere Schlafzimmer des Hauses). Keine ernsthafte Schwimmübung drin, aber für Spaß und Entspannung wird es reichen. Das Äußere aus PVC-Kunststoff war hellgrün und das Innere hatte ein weiß-blaues Mosaikmuster. Eine Leiter und eine Pumpe waren im Lieferumfang enthalten, und Eric kaufte auch eine solide und robust aussehende Heizung separat. Ich wärmte mich eigentlich für den alten Verrückten auf, indem ich ein paar schwebende Stühle hineinwarf und dafür sorgte, dass sie alle bleiben konnten, nachdem sie ihren Urlaub dort beendet hatten. Alles in allem sollte der Gesamtwert bei etwa tausend USD liegen, umgerechnet in schwedische Kronen.
Dieser Stimmungsumschwung war nicht nur auf Erics Bereitschaft zurückzuführen, große Summen auszugeben. Nach der Zeit, die seit dem Abend unseres ersten Treffens vergangen war, wurde er immer weniger dumm. Sicher, ich könnte ihre elterlichen Fähigkeiten in Frage stellen, aber sie tat nicht mehr so, als bräuchte sie Selbstverteidigung mit mir. Ich denke, er hat im Intro versucht zu rechtfertigen, warum meine Schwester bei ihm war, und der Weg, den er gehen musste (auf schmerzhaft arrogante Weise), bestand darin, so zu tun, als ob sein Reichtum ihn irgendwie in einen Mob verwandelt hätte. wichtige Person, die Respekt verdient und daher auch ein geeigneter Partner ist. Im Laufe der Zeit, als er sich wohler fühlte, fand ich ihn allmählich viel toleranter, er fing an, liebevoll zu sein. Außerdem fand ich seine völlige Abwesenheit von Unsinn, politisch korrekt zu sein, wirklich erfrischend. Konnte ich ihm nicht die Schuld dafür geben, dass er meine Schwester leidenschaftlich fickte, als sich die Gelegenheit ergab? Er hatte einen Körper für ihn gemacht. Außerdem wurde der Geräuschpegel während dieser Aktivitäten für mich vorteilhaft.
Als wir bereit waren, den Pool mit Wasser aus dem Gartenschlauch zu füllen, war es Nachmittag und Abend, damit das erste Schwimmen an diesem Tag nicht stattfinden würde? Das sah gut genug aus, dass die Heizung am besten einige Zeit im Voraus gestartet werden sollte. Als ich vor Einbruch der Dunkelheit zusah, wie Argentinien Kroatien bei der Weltmeisterschaft besiegte, waren meine Gedanken woanders und ich brannte darauf, dass Eric und Sandra es vermasselten, als das Spiel mit 0:3 endete. Obwohl Jonas ermutigt wurde, sich die Zähne zu putzen und ins Bett zu gehen, fand ich es in Ordnung, nach dem Spiel zumindest noch eine Weile mit ihnen fernzusehen.
Als die anderen endlich beschlossen, sich zurückzuziehen, war ich insgeheim froh, das Gleiche tun zu können, erst frisch gemacht im Badezimmer. Sobald ich das Schlafzimmer betrat und feststellte, dass Jonas noch wach war und auf seinem Tablet eine Fernsehsendung oder einen Film anschaute, schloss ich leise, aber schnell die Tür ab. Das wollte ich später nicht vergessen. Ich hatte bereits geplant, scherzhaft zu sagen, dass Jonas und ich bei jedem möglichen, aber plausiblen Versuch von Sandra oder Eric entschieden hatten, dass es das Beste wäre, die Tür abzuschließen, um eventuell jagende Monster fernzuhalten. nachts unter der Meeresoberfläche.
Die Zeit verging mit meinem Buch vor mir und ich hörte mehr zu als las und sah zu, wie die Uhr tickte. Eine halbe Stunde verging. Also, fünfundvierzig Minuten nach Jonas? Der Film endete so, wie ich es vermutet hatte, da ich ihn nicht störte und ihn fragte, was er sich ansehe. Es war jetzt nach Mitternacht. Immer noch kein Hinweis darauf, dass sich die anderen darüber lustig machten. Ich klappte mein Buch zu und tat so, als wollte ich die Lampe auf der Fensterbank über uns ausschalten (als wäre mir das gerade eingefallen) Ich fragte: Hey, wie wäre es mit einer weiteren Massage?. Wie sie zugab, schien es zumindest bis zu einem gewissen Grad meine Aufregung widerzuspiegeln.
Ist das Licht an oder aus?, fragte ich. Er zuckte mit den schmalen Schultern.
Nein, soll ich es ausschalten?, sagte ich und griff nach der Lampe. Er schien mit dieser Entscheidung zufrieden zu sein. Ich fügte hinzu: Aber jetzt müssen wir besonders leise sein? Da sie heute Nacht keinen Ton von sich gaben, lächelte ich an dieser Stelle und neigte meinen Kopf zu dem Paar, das wahrscheinlich im anderen Zimmer schliefen. Das anerkennende Nicken des Jungen bedeutete, dass er verstanden hatte und sein Grinsen war amüsiert? ja, es hat wirklich Spaß gemacht, den anderen beim Paaren zuzuhören.
Nachdem ich ihn dazu gebracht hatte, sich umzudrehen und sich auf seinen Bauch zu legen, machte ich weiter wie in der Nacht zuvor. Zuerst (unnötig) feuchtigkeitsspendendes Gel eintauchen, um ihre bereits glatte und weiche Haut zu revitalisieren. Dann, nicht mehr so ​​paternalistisch (normalerweise), begann ich, ihn immer näher zu berühren. Ich kam zu einem Punkt, an dem ich seinen Rücken fest umklammerte, als ob er von einem Paar enger Weißer verdeckt wäre, und seine kleinen Hoden viele Male mit meinen Daumen schmückte.
Er drehte ihn auf den Rücken und bewegte sich noch einmal, als wollte er seine Härte verbergen. Ich versicherte ihm freundlich, dass es keinen Grund zur Verlegenheit gebe, und wies scherzhaft auf meine offensichtliche Härte in meinen schwarzen Körpern hin und fügte hinzu, dass alles Gesehene und Geschehene unter uns beiden bleiben würde. Scheinbar ermutigt davon, schloss er bald die Augen und begann tief zu atmen, während ich so nett wie möglich über die kleine Weide des Stoffes seiner Unterwäsche streichelte. Ich habe ihn wahrscheinlich mehr denn je erregt.
Sie hob den Saum dieses letzten Kleidungsstücks, das sie trug, und zog leicht daran, als wolle sie es ausziehen, streckte sich erneut und öffnete die Augen, senkte ihre schwachen Hände, als wollte sie eingreifen. Eine weitere Runde der Beruhigung und Ermutigung von mir schien zu funktionieren; Ich dachte, die meisten wollten, dass das passiert.
Es war unglaublich, wie er dalag und gehorsam auf mich wartete. Zeig es mir, beharrte ich. Nicht, dass es mich im geringsten gestört hätte, aber ich dachte, dass einer der Gründe für sein Zögern seine relativ geringe Größe war, also machte ich ihm feierlich Komplimente für seine jetzt entdeckte Nacktheit. Sein Ding war wirklich bescheiden, vielleicht zwei oder zweieinhalb Zoll, höchstens. Während ich in meiner Hand Vergnügen bereitete, wo es bequem hineinpassen konnte, war sein Vergnügen greifbar. Sein Atem war erschöpft, sein Körper zuckte und ein sanftes, leises Stöhnen der Zufriedenheit hallte von seinen geöffneten, zarten Lippen wider.
Als ich sagte, wie fair es für mich sei, auch nackt zu sein, nickte der kleine Jonas inbrünstig, als ich meine Absicht zum Ausdruck brachte, ebenso nackt zu sein, da ich die Masturbation seines kurzen, dünnen Stücks in meiner Hand nicht unterbrechen würde. Während der kurzen Pause öffnete er seine Augen und fiel dann in meine Fehler, wie es ihm in voller Sicht gezeigt wurde, jetzt nackt, auf meinen Knien sitzend. Seine schlanken Beine liefen direkt unter mir.
Meine Spitze war mit Precum getränkt. Vielleicht konnte er es sehen, vielleicht auch nicht. Als ich ihn weiter mit meiner rechten Hand befriedigte, schloss er wieder die Augen. Ich fing an, mit meiner linken Hand über seine Brust zu streichen. Sie streichelt ihre winzigen rosa Nippel. Dann der zerbrechliche Hals und dann die winzigen Ohren. Ich streichelte seine Wange und fuhr dann mit meinem Daumen über seine schmal geöffneten Lippen.
Ich verlor die Zeit, aber nach ein paar Minuten war ich davon überzeugt, dass die Puppe einen trockenen Orgasmus hatte. Von dem Geräusch, das er machte, bis zu der Art und Weise, wie sich seine Augen weiteten und sein zierlicher Körper zuckte, während er gleichzeitig seinen Schwanz so fest er konnte nach oben drückte. Ich habe keine Körperflüssigkeiten von ihm gesehen und er hinkte danach nicht ganz, aber es muss seinen Höhepunkt erreicht haben. Er sah müde aus, aber gleichzeitig war er glücklich, als wäre er sehr zufrieden. Vielleicht war er ein wenig schüchtern angesichts der Blicke, die er mir jetzt zuwarf, und er war sich seiner selbst nicht mehr sicher.
Ich fing an, an meinem eigenen Gerät zu ziehen, während ich immer noch saß wie zuvor. Er sah auf das, was ich als Interesse wahrnahm, und sah nicht weg. Willst du es fühlen?, fragte ich hoffnungsvoll. In einer anerkennenden Geste hob er eine seiner winzigen Hände zu ihr, aber bald griffen seine beiden Hände nach dem Schaft und imitierten, was ich tat, so gut er konnte. Meine Vorhaut glitt leicht über den Vorsaft, den ich produziert hatte. Ich musste mein eigenes Stöhnen unterdrücken, als meine eigenen Augen in der Ekstase meiner Freude zitterten. Als ich die herrliche Aussicht vor mir betrachtete, merkte ich, dass es für ihn in dieser Position etwas schwierig war, also beschloss ich, mich neben ihn zu stellen.
Auf der Seite der Matratze auf meiner Seite sitzend, jetzt halb fertig, lehnte ich die Kissen gegen die Lehne des Schlafsofas. Mein Hinterkopf rieb leicht am hölzernen Fensterbrett, aber angesichts der Umstände würde es mir nicht allzu viel ausmachen. Anstatt meinen Kopf jedoch gegen die Fensterbank zu schlagen, ging ich höher, um ihn auf der Schwelle abzulegen. Ich legte meinen rechten Arm auf seine sehr schmalen Schultern und ermutigte den Jungen, näher zu kommen. Er fing an, mich wieder hochzuheben, während er seinen leichten Körper gegen meinen drückte, diesmal nur mit seiner rechten Hand, weil sein ganzer linker Arm irgendwie zwischen uns eingeklemmt war.
Nachdem er ihn angewiesen hatte, sich darauf zu konzentrieren, die Haut an der Spitze meines erigierten Gliedes hin und her zu bewegen, begann er mich mit einem Blick aus gemischter Konzentration und Bewunderung fleißig zu schlagen. Mein Schwanz hat selten so groß ausgesehen wie jetzt. Ich war nicht so erpicht darauf, mir meine Bürde ins Gesicht zu werfen, wie ich befürchtet hatte, und als der erste heiße, klebrige Strom in meine Männlichkeit strömte, reichte ich dem Wunderjungen eine helfende Hand und drehte den Winkel. mehr zu meinem Körper. Ein Fluss aus Sperma tauchte auf und ich musste Jonas bremsen? klebrige kleine Hand jetzt während meines Orgasmus. Die brüllenden Komplimente und Komplimente hatte er verdient, aber er flüsterte Komplimente und viele anerkennende Worte reichten erstmal. Ich brauchte mehr Tücher, um mich zu reinigen als in der Nacht zuvor, und aus Sorge, dass einer der anderen am nächsten Tag Sperma riechen könnte, packte ich sie in eine Tasche und steckte sie dann zusammen und verstaute sie in einem meiner Koffer. Das letzte, was ich getan habe, war, wie ein Ninja die Tür wieder zu öffnen.
Freitag, der Mittsommertag in Schweden, war gekommen, als wir aufwachten. Das Wetter zeigte sich besser als an den Tagen zuvor. Hier und da waren nur dünne, weiße Wolken. Glücklicherweise war Jonas sehr gut darin, unser Geheimnis zu wahren und tat so, als wäre alles normal. Ich denke, es hat geholfen, dass er nicht besonders gesprächig war und dass alle anderen ihn so ziemlich in Ruhe ließen? wie gewöhnlich. Niemand schien ihn beim Lesen stören zu wollen.
Mittsommer wird normalerweise mit Familie und Freunden gefeiert, aber ich würde nirgendwo hingehen, weil ich keinen meiner alten Freunde sah. Meine Familie ging auch nicht in ihre Hütten; Sie wollten zu Hause in Göteborg bleiben, ohne etwas zu tun. Allerdings hatten Sandra und Eric in letzter Minute Pläne gemacht, einen Freund von Eric zu besuchen, der etwa eine Autostunde entfernt war, für ein spätes Mittagessen. Sie würden am Nachmittag zurückkehren, während wir alle ein gutes Essen und Getränke in der Bar und im Restaurant des nahe gelegenen Campingplatzes genießen würden. Die Organisatoren der Veranstaltung erweiterten großzügig die Sitzgelegenheiten im Freien, da die erwartete Beteiligung hoch war und eine Wanderband, die beliebte Hits aus den goldenen Tagen aufführte, das Unterhaltungsprogramm ergänzte. Wir hatten uns schon umgesehen und Plätze an einem Tisch reserviert.
Nachdem ich meine eigenen aufregenden Pläne, den Rasen zu mähen und den Pool zu testen, während Sandra und Eric weg waren, weitergegeben hatte, fügte letzterer (ebenso amüsant) hinzu, dass ich ihren Sohn besser nicht gehen lassen sollte. Wenn er sich unerwartet entscheidet, sein iPad für ein oder zwei Minuten zu verlassen, wird er ersticken. Als hätte er sich selbst oder vielmehr seinem Sohn mit einem Scherz über ein solches Vermögen Unglück vorgegaukelt, wurde er strenger und sagte: Nein, aber im Ernst? er fügte hinzu. Amüsiert schwor ich ihm, den Jungen nicht unbeaufsichtigt im Wasser zu lassen, sonst würde etwas Schreckliches passieren.
Die beiden trennten sich kurz nachdem die Sonne ihren Zenit erreicht hatte. Da ich nicht lange untätig saß, füllte ich den Mäher mit Benzin und war mit der Leichtigkeit des Startens zufrieden. Als das grüne Gras im begrenzten Vorgarten der Hütte geschnitten war, war es Zeit, den größeren Hinterhof in Angriff zu nehmen. Den Bereich hinter dem Haus abschneiden, der wegen der Nachbarn weitgehend abgeschirmt ist? Bäume und natürliche Vegetation sowie Zäune – wahrscheinlich durch den Pool erschwert, muss darauf geachtet werden, nicht zu nahe zu kommen, da sonst keine Gefahr besteht, dass das Plastik reißt.
Als ich meine junge neue Liebe in der Hängematte liegen sah, während wir herumfuhren, konnte ich nicht umhin, ihren straffen Körper zu vermissen. Also bin ich zu ihm gegangen und habe ihn gefragt, ob er nicht Lust hätte, mal eine Weile auszuprobieren, wie es ist, einen Rasenmäher zu benutzen. Er war bereit für diese Herausforderung. Ich ging im Sitz so weit wie möglich nach hinten und spreizte meine Beine weit, um Platz für sein kleines Äußeres vor mir zu machen. Ich setzte das Headset, das ich trug, auf das Kind, um das Geräusch zu unterdrücken. Leider, aber verständlicherweise, waren sie ihm auch nach größtmöglicher Anpassung etwas zu groß. Sie hatten ein Radio drin, und der Radiosender, auf den ich sie eingestellt hatte (ihrer Meinung nach), spielte die beliebtesten Songs des Sommers, ich hatte keine Ahnung, was das bedeutete. Es war alles ziemlich allgemein für mich. Jedenfalls, wenn man bedenkt, wie wir anfingen, das verbleibende Gras zu mähen, ohne mit der geringstmöglichen Geschwindigkeit zu hetzen, wurden die Kopfhörer nicht durch schnelle Kurven oder Unebenheiten im Gras herumgeschoben.
Bald war ich praktisch, berührte ihre dünnen Hüften und ließ meine Hände nach oben ziehen, zog ihre Shorts mit ihnen und enthüllte mehr von ihrer weißen Haut. Mit meinem rechten Arm über ihrem superschlanken (eigentlich dünnen) Bauch zog ich sie zurück, sodass sie die Basis meines erigierten Organs berührte. Die Reise ging weiter. Von einer sanften Berührung und Reiben mit meinen Händen wusste ich, dass sein eigenes Glied hart war. Ich zog sie jetzt mit beiden Händen an ihrer sehr schlanken Taille nach hinten und leicht nach oben, direkt über ihre hervorstehenden Hüftknochen, während sie uns weiterhin fleißig durch immer kürzere Runden um den Hinterhof führte und sie so krumm machte. Wir gingen als
Es wäre wahrscheinlich fair zu sagen, dass ich alle Vorsichtsmaßnahmen aufgegeben habe, während ich riskante und verbotene Dinge im Freien tue. Aber zumindest dachte ich, es wäre sicher genug, dass wir noch mindestens ein paar Stunden allein sein würden, und die einzige Möglichkeit, uns zu sehen, wäre, wenn sie um das Haus herumfuhren oder wenn ein Nachbar mit dem Beschneiden anfing. mit einer Leiter an der Spitze ihres Zauns. Außerdem war es Hochsommer und die Leute würden wahrscheinlich woanders beschäftigt sein. Außerdem waren wir nicht nackt oder in Unterwäsche, auch wenn ich wollte. Ich trug immer noch ein Tanktop und Shorts, und Jonas trug auch ein T-Shirt und Shorts.
Das einzige Gras, das nicht sauber war, war schließlich das Gras rund um den Pool, und in einer normaleren Stimmung dachte ich, ich sollte mich darum kümmern. Die schimmernde (wenn auch nicht sengende) Sonne war nicht nur stark von dem beeinflusst, was wir taten, sondern ließ uns auch heiß und ein wenig nass vom Schweiß zurück. Auch die Hitze des fahrenden Mähers trug dazu bei. Ich schlug vor, dass wir diese Gelegenheit nutzen sollten, um den Pool auszuprobieren, und während das Kind einen Badeanzug wechselte, brachte ich etwas Himbeersaft mit Eis darin.
Als ich meinen eigenen Badeanzug anzog, tauchte ich bequem ins Wasser ein. Die Poolleiter war ein bisschen gefährlich, und ich nahm mir vor, Eric davor zu warnen, denn wenn er sich entscheidet, das zu genießen, wofür es sich gut auszahlt, wird er sich unter dem Gewicht nicht verletzen. Die Heizung hatte freundlich ihren Dienst verrichtet und das Wasser angenehm temperiert.
Ich begann ein leichtes Mobbing im Wasser. Es bestand darin, auf aufblasbaren Stühlen zu sitzen und sich gegenseitig zu werfen, zu prüfen, wer am längsten die Luft anhalten konnte, und zu versuchen, den anderen zu kitzeln. Ich habe es ab und zu zu mir gezogen und es angefasst, wo es niemand anfassen sollte? vor allem ein Erwachsener. Bald Jonas? Die Shorts trieben auf der Wasseroberfläche, da ich sie mit ihrer stillen Zustimmung ausgezogen hatte. Nachdem ich ihren nackten Hintern unter Wasser berührt und regelmäßig ihren kleinen Schnabel geknallt hatte, zog ich mich aus.
Während unsere beiden Badeanzüge herumschwammen, süß, oh so süß, hielt ich den kleinen Jungen in einer Ecke des Pools, stupste ihn an, während er seine kurze Kindheit zwischen Daumen und Zeige- und Mittelfinger befriedigte, hinter ihm im Wasser gebeugt . süßes hinterteil mit meinem harten schwanz. Ihr sanftes Stöhnen war das berauschendste, das ich je erlebt habe. Ich packte seine dürren Handgelenke und legte seine schwachen Hände auf das Geländer, trat einen Schritt zurück und hielt ihn wie eine Marionette vor mich, seinen zierlichen Körper fast schwerelos, weil ich ihn nahe der horizontalen Fläche hielt. Dies. Ich hob ihn mühelos hoch, legte meine linke Hand um seinen Bauch und die Unterseite meiner Handfläche berührte seinen Bauch. Mit meiner rechten Hand bog ich mein Organ so tief wie ich konnte und bewegte es in seiner robusten kleinen Beute hin und her.
Nach einer Weile habe ich es weggelassen und zurückgeschickt. Als ich in ihre schönen braunen Augen sah, sagte ich aufrichtig: Du? bist etwas ganz Besonderes, huh?. Als wir so nah standen, dachten wir kurz an ihren Kopf und nur einen Teil ihres schlanken Halses über dem Wasserspiegel (so kurz ist er). In der Zwischenzeit schien ein Großteil meiner pochenden Männlichkeit unter der Oberfläche zu liegen. Er sah fröhlich aus, als würde er sich freuen, diese verbotenen Dinge gezeigt zu bekommen, und ich glaube, er war erregt. Vermutlich habe ich mich wie ein Idiot ekstatisch teleportiert – hoffentlich nicht auf gruselige Art und Weise.
Wenn er nur wüsste, was mir entging, als ich mit meinen Fingern durch sein nasses Haar fuhr und anfing, ihn zu mir zu ziehen. Er ließ mich dies ohne Zögern oder Kampf tun, und seine schmalen Lippen öffneten sich, damit ich in seinen Mund eindringen konnte. Dann fand ich mich im Himmel wieder. Nicht, dass ich schon viele Blowjobs gehabt hätte, aber ich hätte es mir NIEMALS besser vorstellen können. Ich bewegte mich vorsichtig hin und her, erfasste aber schnell das Wesentliche und fing an, am Ende meiner Einheit hin und her zu schaukeln, wobei ich durch seine Nase atmete.
Davon abgesehen habe ich nicht lange durchgehalten. All das Tuning und Akkumulieren war einfach zu viel für mich. Ich meine, lustlosen Sex mit einer zierlich aussehenden Zwölfjährigen in einem Freibad zu haben? Ich hatte das Gefühl, dass es eine schlechte Belohnung wäre, ihn mit einer unerwarteten Ejakulation in seiner Kehle zu schocken, also ging ich hinaus. Indem ich meine Vorhaut schnell hin und her streichelte, gelang es mir, ihn zu warnen, seine Augen zu schließen. Danach bekam ich alles über ihr makelloses Gesicht. Es war wirklich heftig für mich.
Ohne nennenswerte Verzögerung nach dem letzten Tropfen Sperma verspürte ich das Bedürfnis, mich um ihn zu kümmern, also schnappte ich mir schnell mein Unterhemd von einem Stuhl am Pool und wischte sein klebriges Gesicht ab. Da ich immer noch auf Wolke 7 schwebe, überhäufte ich sie mit Komplimenten und Komplimenten als die beste Mitbewohnerin und Freundin, die man sich wünschen kann. Auch diese verbotenen erwachsenen Dinge, die wir unter Freunden machten, durften natürlich niemand anderem erzählt werden… Ich verbrachte ziemlich viel Zeit damit, ein paar beendete Spermafäden zu suchen und zu suchen, obwohl ich nicht ganz nachlässig war. im Wasser.
Es klärte sich auf, ich hielt es für das Beste, mein Glück nicht herauszufordern und vorerst zu versuchen, mehr zu tun. Außerdem dachte ich, ich lasse besser meinen Nusssack heilen, um meine Hoden nicht zu strapazieren. Ich verbrachte Zeit damit, uns ein paar Sandwiches zu machen und zuzusehen, wie Brasilien gegen Costa Rica spielte, und kurz nachdem das Spiel zwischen Nigeria und Island begonnen hatte, kamen Eric und meine Schwester zurück. Anscheinend etwas müde, machte Eric bald ein Nickerchen, während Sandra, die energischer war, joggen ging. Diesmal hatte ich das Gefühl, dass er bereits ein Training absolviert hatte (ich behielt diesen Teil für mich), und lehnte das Angebot ab, ihn zu begleiten.
In den frühen Abendstunden machten wir uns alle auf den Weg zum Campingplatz. Lässig gekleidet überlebte Sandra uns alle. Sie sah hinreißend aus in einem dichten Zopf aus blonden Haaren, gekleidet in eine kurze schwarze Lederjacke, ein schwarzes Schnürtop (wodurch ein Teil ihres flachen Bauches und ihr üppiges Dekolleté enthüllt wurden) und weißen Jeans. Lange Reihen und Tische wurden vor dem Restaurant in der Nähe des Eingangs zum Campingplatz aufgestellt. Früher am Tag gab es am Buffet ein traditionelles schwedisches Sammelsurium. Allerdings servieren sie derzeit entweder Hot Dogs oder Hamburger mit Pommes. Um 20:00 Uhr begann die Band auf der draußen aufgebauten Bühne zu spielen.
Unsere Sitzplätze gehörten für mich zu den besseren, da wir am Rande einer langen Tafel abseits der Pendler neben dem Restaurant und der Bar saßen. Wir waren auch Zweiter dahinter, also gehörten wir nicht zu den Lautsprechern der Gruppe, die bald taub werden würden. Da Sandra kein Weißbrot isst, hat sie nur Hackfleisch und Pommes bestellt. Ich saß schräg gegenüber von ihm mit Eric neben mir, spiegelte seine Bestellung wider und ging sogar noch einen Schritt weiter, indem ich Wasser anstelle des Bieres verlangte, zu dem sie gingen, oder eine Limonade, während Jonas gerade trinken wollte. Bist du betrunken?, fragte Eric lächelnd. Nein, nicht wirklich, antwortete ich und fügte hinzu: Ich denke, je nachdem, wie lange wir bleiben, nehme ich später noch ein paar. Geht es mir eher um den gesundheitlichen Aspekt? Ist Bier eine Art flüssiges Brot von dem, was ich gesammelt habe? Ich deutete auf Sandras entblößten Bauch und konnte nicht anders, als hinzuzufügen: Ich schätze, so einen Bauch zu haben, ist mein Fitnessziel? Seine fröhliche Äußerung amüsierte Eric, der kicherte, und erfreute Sandra, die lächelte.
Ein paar angenehme Stunden wurden verbracht, begleitet von guter alter Musik, von Zeit zu Zeit begleitet von Menschen hier und da, zufrieden mit leckerem Essen und ermutigt von der schönen Atmosphäre des Treffens. Ich habe am Ende tatsächlich ein paar Bier getrunken und Sandra hat mich in dieser Hinsicht großzügig übertroffen, obwohl Sandra nur 110-115 Pfund wog (meine beste Schätzung) und Eric sogar noch mehr Spirituosen trank. Während ich andererseits ein wenig betrunken war, waren sie inzwischen betrunken – aber die meisten anderen Teilnehmer auch. Die Toiletten auf dem Campingplatz wurden häufig benutzt, da das Trinken zwangsläufig begann, die Menschen zu beeindrucken? Blasen.
Um 23 Uhr bestand Sandra darauf, dass es an der Zeit sei, Jonas nach Hause zu bringen – sie war die jüngste der fröhlichen, singenden und rauflustigen Erwachsenen dort –, wir gingen alle zurück in die Hütte. Nach der Zahnpflege gesellte ich mich zu dem Jungen auf die Couch (mit einem leichten Lächeln auf meinem Gesicht) und beobachtete, wie die anderen beiden zusammen duschten, bevor sie ihr Spiel im Schlafzimmer fortsetzten. Sie kümmerten sich nicht mehr darum, ein Jota an Zurückhaltung zu zeigen, und wenn man behaupten könnte, dass sie vorher vorsichtig waren, scheinen sie jetzt überhaupt keine Zurückhaltung zu haben.
Mit einer verschlossenen Tür und einer Audioaufnahme ihres Ehebruchs streichelte ich den kleinen Jungen über seinen ganzen Körper, und bald hatte ich ihn und mich nackt und erigiert. Ah, wie ich diesen kleinen Körper liebte, so dünn und straff er auch war. Bevor ich mich aufs Bett legte, als ich und Jonas allein im Badezimmer waren, fragte ich mich, wie schwer er wirklich war. Er nickte nur, als ich meine Neugier zum Ausdruck brachte, in der Hoffnung, dass es mir zeigen würde, nachdem ich auf die billige, digitale Waage gedrückt hatte, die dort war und später die Zahlen 90 (Kilogramm) anzeigte, was knapp 200 Pfund entsprach. Was würde es zeigen, wenn er einen Schritt machte? Offensichtlich dünn zu sein, war eindeutig und verständlicherweise ein Problem für einen kleinen Jungen. Mit einer leichten Täuschung, die er wahrscheinlich nicht besänftigte, stimmte er zu, auf meinen Rücken zu springen, und auf diese Weise, obwohl es schwierig war, so ruhig zu bleiben, wie es die Waage erforderte, wusste ich anhand unseres Gesamtgewichts, dass es sein Gewicht war. Es war irgendwo zwischen 65 und 70 Pfund, unsere Masse änderte sich von Kilogramm zu Pfund in meinem Kopf. Ich habe nie einen endgültigen, genauen Messwert erhalten, und ich wollte schnell sein, da ich nicht wollte, dass andere in das unverschlossene Schlafzimmer einbrechen und uns dort mit dem Kind auf meinem Rücken stehen sehen. Es mag harmlos genug erscheinen, aber warum riskieren Sie, Fragen zu stellen?
Nackt auf dem Bett liegend, habe ich während seiner viel kleineren, aber ebenso aufrechten Kindheit meinen harten Schwanz zerquetscht. Da meine Schwester und ihr Vater ziemlich laut waren, fühlte ich mich frei zu handeln und mutig in Aktionen und Vorschlägen zu sein. ?Wie geht es dir? denkst du sie sind Tue ich es?, fragte ich und spielte weiterhin die Missionarsstellung mit ihm. Seine Antwort war schüchtern: Ich … ich weiß nicht. Ich dachte, er könnte sich ein paar Szenarien vorstellen – er muss sich zu Hause einen Porno angesehen haben –, aber er hatte Angst, etwas Dummes zu sagen. Vielleicht so?, schlug ich in einem warmen Flüstern vor.
Ich begann mich zu fragen, ob ich das kleine Ding in meinen Mund stecken und es freundlicherweise zurückgeben sollte, während wir am Pool waren. Allerdings habe ich schnell gemerkt, dass ich das gar nicht will. Das wäre schwul. Ich war sofort amüsiert über mein eigenes höchst irrationales Denken – den Widerspruch zwischen meinem Denken und meinem Handeln; Ich verstieß offen dagegen, ohne dass es einer offensichtlichen Gewaltdemonstration bedarf, weil der Kleine offen bereit war, mitzumachen.
Der Junge muss jedoch bemerkt haben, dass ich Spaß hatte und ihm fehlte es an Selbstvertrauen, wahrscheinlich weil es ihm unangenehm war, er dachte, er sei die Quelle meines kontrollierten Lachens. Als ich eilte, log ich nicht gerade, um mich wieder aufzuheitern: Ist das nicht lustig? Was wäre, wenn dein Vater und deine Schwester wüssten, dass wir dasselbe tun wie sie??
Sind wir?, antwortete er erleichtert, dass nichts Komisches passiert war, als wir uns mit bloßen Körpern berührten. Mein leichtes Übergewicht ist über ihren verweichlichten Körper gestiegen.
Wirklich? antwortete ich und fügte hinzu: Trotzdem ist hier ein wow-jay-jay?, woraufhin ich mit dem Zeigefinger auf die kompakte, kleine Balltasche unter seiner süßen Stehstange zeigte. Dann hat sie hier auch schöne Brüste?, sagte ich, als ich ihre flache Brust berührte. Bestätigt. Ich konnte sein Herz unter meiner rechten Hand schnell schlagen fühlen.
Findest du es sexy?, fragte ich.
Nach kürzester Verzögerung nickte er verträumt. Ja? sagte.
Das glaube ich auch? und klopfte ihm auf die schulter, ich sagte ihm, dass ich ihn auch mag.
Er rollte uns herum und drehte das Kind mit Leichtigkeit weiter, sodass ich auf dem Rücken lag und der magere Rücken des Kindes auf meinem Bauch lag. Sein kleiner Kopf war unter meinem Kinn. In den nächsten paar Minuten zog ich an seinem Bastard und brachte ihn dazu, sich vor Stimulation zu winden. Was mich betrifft, kam mein Vergnügen daraus, meine eigenen Geräte in ihren kleinen Arsch zu stecken. Mit beiden Händen auf seinen schlanken Hüften begann ich, ihn nach unten zu drücken, um meinen Aufwärtsstößen zu begegnen. Ich hatte keinen wirklichen Zweck, ohne meine Hände zu benutzen oder es zu sehen, und es war unwahrscheinlich, dass ich anfangen würde, es so in mein Werkzeug zu stecken.
Entweder wusste Eric wirklich, was er tat, oder Sandra übertrieb, aber sie war gerade wirklich am lautesten. Vielleicht war es wirklich ein Hit für ihn, mit weniger Zurückhaltung geschlagen zu werden. Sowohl ich als auch der Junge starrten mit hörbarer Freude auf die Wand an der Spitze, als würden sie sich jetzt vorstellen, ordentlich geschlagen zu werden. Dort, im Halbdunkel, sagte Jonas leise: O.. okay? Als Antwort auf meine Ermutigung von ihm, in Zukunft wirklich still zu sein.
Ich suchte nach seiner Jungenhöhle, mein linker Arm über seinem schmalen Körper und meine rechte Hand führte meinen harten Stab, der wunderbar über all die Rauheit glitt, die er gemacht hatte. Als ich ziemlich sicher war, dass die Spitze meines Speers ihr Ziel gefunden hatte, begann ich, Druck auszuüben. Immer mehr Kraft. Ich konnte fühlen, wie ich ein wenig rutschte. Es war schwierig, die ganze Spitze meines Penis hineinzubekommen. Der Junge reagierte schnell, als ich in ihn eindrang. Hat ihr Stöhnen ein Niveau erreicht, bei dem ich mich ärgere, dass ein Teil des Schmerzes und (hoffentlich) ein Teil des Vergnügens fast über mir liegen? Wir wurden den Göttern oben gezeigt, um zu sehen, was wir taten, aber wen sollten sie beurteilen, wahrscheinlich die Jungs, die sich gelegentlich selbst ficken. Ich wagte es nur, mich leicht hin und her zu bewegen, lobte sie und ermutigte sie herzlich, so ruhig wie möglich zu sein, und sie war perfekt.
Als ich eine Idee hatte, hob ich sie vorsichtig von mir ab und nahm die Tube mit Aloe Vera Gel und legte sie auf allen Vieren vor mich hin. Als mein Schwanz seinen Hintern berührte, beugte ich mich vor und umarmte seine harte Kindheit. Können sie das auch? Ich sagte. Ich fing dann an, Gel um die Boygina zu reiben, die von den Hinterbeinen, die sie anbot, eingefroren war. Ich machte weiter und fingerte reichlich von meinem improvisierten Öl, während ich ihn befriedigte, indem ich mit seinem Boyclit spielte. Da ich es nicht länger hinauszögern konnte, rieb ich das Gel auf meinen Bauch und meinen Schaft, bevor ich es auf die unschuldig aussehende Rosenknospe richtete.
Die Spitze meiner Männlichkeit war fest eingeführt, wie es sollte, und mit meiner rechten Hand um den Schaft drückte ich mit meiner linken Hand nach vorne und zog mich unter den Jungen zurück, um sicherzustellen, dass der Junge sich nicht zu weit lehnte. s Mittelteil. Indem ich den Druck variierte und unsere Bewegungen anpasste, kam ich besser hinein als zuvor. Ich pfählte ihn ungefähr einen Zoll fest und legte beide Hände auf die Seiten seines Bauches. Obwohl meine Hände nicht einmal größer waren als die eines erwachsenen Mannes, sah es so aus, als ob ein größerer Mann seine gesamte Taille umfassen könnte.
Ich achtete darauf, nicht zu hart zu sein, aber als ich sie härter und härter fickte, fand ich mich dennoch, wie ich majestätisch in ihrem tief drückenden Arsch auf und ab ging. Sie wimmerte kleinlaut, wurde aber lauter, als ich fünf Zentimeter in ihr vor und zurück drückte. Unter den Männern gab sich meine Prinzessin Mühe. Wegen der Pracht seines zerbrechlichen Körpers konnte ich nicht widerstehen, ihm immer mehr zu geben, wenn er vor mir auf allen Vieren gekrümmt war und sich an meinem Schwanz ernährte.
Mit einem plötzlichen Schrecken wurde mir klar, dass ich so sehr mit dem beschäftigt war, was hier in unserem Zimmer geschah, dass ich die anderen vergessen hatte. Ich stand wie erstarrt da und lauschte angestrengt. Ich konnte die weibliche Stimme meiner Schwester hören, die eifrig redete und lachte, und die ersticktere Stimme des Vaters des Jungen. Sie mussten beendet haben, was sie zuvor getan hatten, und genossen nun den gemeinsamen Abend. Gott sei Dank dachte ich (oder vielleicht dank Odin oder Zeus, die mich zum Lächeln brachten), dass sie selbst keine seltsamen Geräusche bemerkt hatten.
Es war klar, dass der Junge es bereits genoss, seine Prostata zu sodomisieren und zu befriedigen, denn als ich noch war, hatte er ziemlich schnell angefangen, auf allen Vieren zu gehen; Um sicherzugehen, dass er gefickt wird.
Ich beugte mich ein wenig vor und bat ihn, so leise wie möglich zu sein, und sagte nichts Unwahres; Er war großartig, ein wahrer Champion unter den Männern. Er sah verwegen aus und mit ständiger Ermutigung begann er, meinen Schwanz energischer in den Arsch zu ficken, während er schwere, unregelmäßige tiefe Atemzüge nahm. Alles fing an, mir zu viel zu werden, und ich legte mich auf sie und fing an, sie schneller zu stoßen, drückte sie mehr oder weniger ans Bett. Teilweise auf meinen linken Arm gestützt, unterdrückte ich ihr Stöhnen mit meiner rechten Hand so gut ich konnte. Als ich die Sterne sah, ejakulierte ich auf ihren engen Arsch.
Ich entspannte mich langsam, beugte mich nach oben und sah, wie Ströme von Sperma um meinen jetzt erweichten Schaft flossen, der immer noch teilweise in ihrem Arsch geparkt war. Das Sperma war ihr über den Arsch geflossen und hatte das Laken befleckt. Ich müsste es morgens wechseln und dann eine meiner Taschen verstecken.
Der Junge, um die Wahrheit zu sagen, schien ein wenig unzufrieden damit zu sein, wie er am Ende unseres Liebesspiels behandelt wurde. Deshalb verbrachte ich die nächste halbe Stunde damit, den Schaden zu reparieren. Mein Hauptaugenmerk lag darauf, dass sie sich wieder wohlfühlt, sexuell neugierig und abenteuerlustig ist. Schon bald war sie mit Zärtlichkeiten und anerkennenden Worten gut gelaunt. Ihn mit einem intensiven Blowjob zu überraschen (das erste, was ich je gemacht habe) schien für meine Zwecke auch positiv zu sein. Hat es, soweit ich weiß, während dieser Erfahrung seinen (trockenen) Höhepunkt erreicht? Obwohl sein Verständnis vom Orgasmus noch sehr begrenzt ist, bestätigte er es auf meine Nachfrage.
Während die Tür noch verschlossen war, verbrachte ich den Rest der Nacht damit, Jonas zu löffeln, beide immer noch nackt. Ich war die meisten Nächte geil, aber ich wollte seinem Hintereingang eine Chance geben, sich zu heilen, bevor ich ihn wiederentdeckte. In den frühen Morgenstunden ließ ich ihn mich jedoch erneut mit seinem winzigen Mund bedienen.
Während die Tür noch verschlossen war, verbrachte ich den Rest der Nacht damit, Jonas zu löffeln, beide immer noch nackt. Ich war die meisten Nächte geil, aber ich wollte seinem Hintereingang eine Chance geben, sich zu heilen, bevor ich ihn wiederentdeckte. In den frühen Morgenstunden ließ ich ihn mich jedoch erneut mit seinem winzigen Mund bedienen.
Beim späten Frühstück kurz vor Mittag am Samstag sahen wir, glaube ich, alle etwas erschöpft aus. Es war auch ein Zufall, dass Sandra und Eric einen Kater hatten, aber es schien ihnen schnell besser zu gehen, sobald sie etwas zu essen und viel Wasser hatten, denn wenn irgendetwas an mir und dem Kind und zwischen uns seltsam war, waren sie zu beschäftigt. mit ihren eigenen Beschwerden zu bemerken. Es erschreckte mich fast, den kleinen Jungen sich winden zu sehen, als ich auf dem Holzstuhl in der geschlossenen Küche saß, aber die anderen hatten nichts Seltsames bemerkt und hatten nicht viel Gelegenheit gehabt. Während sie den Pool testeten und in den Stunden nach dem Mittagessen scheinbar auf aufblasbaren Stühlen ohne Wolke am Himmel schliefen, saß Jonas draußen auf den weichen Kissen in der Hängematte und las und beruhigte so seinen Vater zumindest technisch. draußen zu sein.
Der halbe Nachmittag war vorbei, das Wetter hatte sich verschlechtert. Der Himmel war bewölkt und die Temperatur war etwas gesunken. Da niemand Lust hatte, das Abendessen zuzubereiten, entschieden wir uns, Pizza zu bestellen. Das munterte Eric ein wenig auf – ich und das Baby waren zwei Tage hintereinander unterernährt. Er scherzte und äußerte seine Befürchtung, dass wir bald so sein würden wie er, und an diesem Punkt hatte er seine Eingeweide gepackt, und ich denke, wir alle liebten die Art, wie er auf seine eigenen Kosten lachte.
Als das Spiel zwischen Schweden und Deutschland näher rückte – Anpfiff um 20:00 Uhr – machten Sandra und Eric in letzter Minute Pläne, sich das Spiel mit einigen Leuten anzusehen, die sie gestern beim Mittagessen getroffen hatten. Ich habe nicht speziell gefragt, aber ich stellte mir vor, wie eine Versammlung von reichen Männern und goldsuchenden Frauen in den Zwanzigern aussehen würde, aber es wäre wahrscheinlich normaler als das. Ohne zu fragen, was ich nicht tat, konnte ich nur raten. Sandra hatte ein Goooo Schweden, bevor sie die Tür hinter sich schloss und zu Eric in ihrem Maserati fuhr und erklärte, dass sie wahrscheinlich vor Mitternacht zurück sein würden.
Gerade als wir wie ein hirnloser Perverser allein gelassen wurden, bin ich nicht direkt in das Kind hineingesprungen. Stattdessen wartete ich ungefähr eine halbe Stunde, bis das Spiel begann, bevor ich vorschlug, dass wir schnell duschen könnten, wenn sie bereit wäre. Ohne erkennbare Angst folgte er mir ins Badezimmer. Den Schwindel unterdrücken und sich energisch normal verhalten, so könnte man es nennen, wenn man bedenkt, wie ich mich komplett entkleidete und mich wie wild übte, während der Mädchenjunge anscheinend nur widerwillig dasselbe tat. Trotzdem hatte er keine Probleme, auf meinen Schwanz zu blicken, und er schien keine Angst davor zu haben.
Vielleicht fand er es peinlich, sich unter hellem Licht ähnlich zu exponieren? Deshalb habe ich sie ausgeschaltet. Die Sonne würde sowieso nicht in ein paar Stunden untergehen, und da das Badezimmer ein kleines Fenster mit einer fleckigen und trüben Glasscheibe hatte, war es etwas schattig, aber nicht gefährlich dunkel. Der Wechsel schien funktioniert zu haben, und er ließ sich kleinlaut von mir beim Ausziehen helfen (oder stimmte zu) und führte ihn dann zu der kleinen Schiebeduschkabine mit der Plastikschiebetür, die ich hinter uns schloss.
Bei dem warmen, oder eher grenzwertig heißen Wasser, das über uns lief, konnte ich nicht verstehen, dass kein Mann diesen gehorsamen und zarten Jungen ficken wollte. Es war unberechenbar, ihren schönen und sexy, kleinen, kräftigen Hintern zu sehen und ihn in Ihre Hände zu legen. Wer möchte da nicht nackt mit ihm sein? Ich wünschte, er wäre mein Sohn. Ich würde jeden Tag mit ihm duschen und ihn mein Bett teilen lassen. Dinge, zu denen ich Gelegenheit haben werde. Wir werden Sex haben. Es wäre endlos. Hatte der Vater verbotene Gedanken an sein Kind? Ich meine, Eric hat mit einem Mädchen geschlafen, das halb so alt ist wie er, also wäre es übertrieben zu glauben, dass er davon träumen könnte, halbwegs mit jemand anderem Liebe zu machen, sei es sein eigener Sohn?
Habe ich es geschafft, es aufrecht zu erhalten, was jetzt wie eine Routine erscheint? nicht, weil es viel Aufwand kostet. Wo sie mit dem Rücken zu mir vor mir stand, musste ich nur darauf achten, dass ich mich nach vorne lehnte und hin und wieder vorsichtig an ihr zog. Abgesehen davon verbrachte ich Zeit damit, zu erkunden, wie jeder Zentimeter ihres femininen Körpers aussieht. Früher habe ich mich nicht darum gekümmert, eines der Duschöle zu verwenden, während ich alleine dort war, aber dieses Mal war es praktisch, da ich damit den dünnen Jungen gut massierte.
Nach einer Weile machte ich hinter ihm einen kleinen Schritt nach links und begann mit meiner rechten Hand sein Rückgrat hinabzugleiten, seinen Hals hinab zu seinem appetitanregenden Hintern. Ohne anzuhalten ging es weiter und mit Hilfe des Duschöls fing ich an, den Kater heftig zu drehen. Schließlich steckte ich zu meiner Überraschung meinen Zeigefinger hinein.
Ich widmete der Vorderseite mit meiner linken Hand die gleiche Sorgfalt, während ich weiter ihre winzige Beute fingerte. Kurz gesagt, ich ließ ihn versuchen, meine Hand zu buckeln, während ich sein Arschloch fingerte. Er war zweifellos in einem Zustand nebelhafter Erregung. Apropos Finger, ich ging weiter, indem ich meinen Mittelfinger hinzufügte. Zuerst schien der Junge mit dem Aufstieg nicht sehr glücklich zu sein, aber indem ich ihn so oder so laufen ließ, brachte ich ihn bald über den Gehorsam hinaus.
Ich dachte, es wäre an der Zeit, meine zu bekommen. Ich ging hinter ihr in die Ecke, meine Knie beugten sich mehr als zuvor, meine Augen starrten intensiv auf diesen wunderschönen, schlanken Arsch. Als ich versuchte, in sie einzudringen, als sie energisch versuchte, still zu bleiben, wurden meine Beine müde und meine Knie taten weh, weil ich mich so lange gebeugt hatte. Ich wünschte, ich wäre in besserer Verfassung.
Obwohl ich unglaublich geil war, entschied ich, dass das nicht da sein würde. Warum übermäßig bellen und pusten, um unter die Dusche zu kommen, wenn wir das ganze Haus für uns alleine haben? Es half auch nicht, dass das Wasser, das gegen die Schmierung durch das Duschöl lief, ineffizient war. Als ich überlegte, ob ich es drehen und darauf hinweisen sollte, dass ein Blowjob willkommen wäre, entschied ich, dass ich, wenn das als Silber angesehen werden sollte, den goldenen Schuss bevorzugen würde. So veränderten wir die Temperatur der Dusche mit dem Komfort weicher Bademäntel.
Als das Spiel zwischen Schweden und Deutschland beginnen sollte, haben wir uns sofort auf die Couch gesetzt. Ich träumte, dass das halbe Land dasselbe tat. Scheinbar reines Glück führte Schweden zur Halbzeit mit 1:0 gegen den Ex-Weltmeister. Zu diesem Zeitpunkt klingelte mein Telefon. Sie war meine Schwester. Anscheinend hatte er etwas Wein getrunken und Eric etwas Whiskey und deshalb würden sie erst morgen zurück sein.
War es okay?, fragte sie sich, für mich babysitte nicht bis morgen. Als ob ich aus irgendeinem Grund verärgert wäre und nein sagte, würde sich etwas ändern? Natürlich…, erwiderte ich, …er?ist er nicht schon ein lärmendes, lärmendes Kind? Nach dem Bedanken und Abschied interessierte mich Fußball kaum noch. Meine Schwester und Jonas? Mein Vater würde nicht in ein paar Stunden zurück sein. Daher wäre es heute Abend nicht möglich, über verschiedene Ereignisse und den Ausgang des Spiels zu sprechen. Was die Entwicklung der Dinge betrifft, so konnte ich leicht lesen, was im morgigen Spiel vor sich ging, bevor sie eintrafen, sodass ich den Eindruck erwecken konnte, es wie jeder andere normale Schwede zu sehen.
Ich ging ins Schlafzimmer, schnappte mir eine Tube Aloe Vera und öffnete meinen Bademantel. Aufgrund dessen, was ich geplant hatte, trug ich Holz und bedeckte es mit viel Gel. Zurück auf der Couch setzte ich mich direkt neben den Teenager. Näher als zuvor. Näher als sonst. Meine Fortschritte waren allmählich. Zuerst bedeckte mein rechter Arm seine schmalen Schultern. Dann, ein paar Minuten später in der zweiten Hälfte des Spiels, löste meine linke Hand das Seil um seine schlanke Taille und fand danach seinen Weg. Mit einem kurzen Blick, aber ohne ein Wort, gab er mir alle Bestätigung, die ich brauchte. Es ist mir egal, ob Deutschland in der zweiten Halbzeit schnell trifft.
Ich setze mich leicht rittlings auf meinem Schoß auf ihn und mache den Jungen eindeutig geil und formbar genug für meine Vorschläge. Sie bewegte sich automatisch, als wollte sie anfangen, an dem zu ziehen, was ihr präsentiert wurde, und knöpfte ihre eigene Robe auf. Es leuchtete von dem Gel, und er zögerte, als er die Substanz darauf fühlte, als es daran rieb.
Ich ging direkt zum Hauptgericht, ohne mich um die Vorspeise zu kümmern. Er stieß die offene Robe an, die er über seinen knochigen Schultern trug, glitt seinen Rücken hinab und bog sie zurück, sodass er nur hinter der Robe zu Boden fallen und meine Füße berühren konnte, wenn sie an seinen dünnen Armen hängenblieb. Ich richtete meine Augen auf sie, legte meine Hände unter ihren kleinen Hintern und hob sie hoch und zu mir, während sie nackt auf meinem Schoß saß. Sie verstand gut genug, um nicht wieder einzuschlafen, als ich ihre rechte Hüfte mit meiner linken Hand stützte, um sie daran zu erinnern, dass ich sie dort haben wollte. Als ich das Lenkrad mit meiner rechten Hand drehte, hatte ich mich seinem Jungen innerhalb weniger Minuten geöffnet und begann, ihn sanft, aber sicher zu ficken, wobei ich sowohl nach oben als auch nach unten drückte.
Wir haben beide mit spürbarer Leidenschaft zur Intensität des verbotenen Geschlechtsverkehrs zwischen Mann und Junge beigetragen. Die knochigen Knie zu beiden Seiten von mir bewegten sich auf und ab, als der Mädchenjunge sich auf und ab drückte, kicherte und möglicherweise pustete. Er wimmerte und stöhnte, schrie und stöhnte, schüttelte den Kopf und stolperte, während er seine kleinen Hände auf meinen Fallen und Schultern behielt.
Ich konnte nicht sehen, wie viel er nahm, aber es war definitiv mehr als zuvor. Ich drückte meine Hände gegen ihren anmutigen Rücken, drückte sie an mich, ihr aufrechter Schnabel stieß in meinen Bauch. Ich näherte mich dem Punkt ohne Wiederkehr, die Muskeln in meiner Leiste spannten sich an. Wenn ich nicht langsamer geworden wäre und mich ganz auf nicht-erotische Dinge konzentriert hätte, hätte ich den Höhepunkt erreicht. Aber in diesem Moment wollte ich nirgendwo anders sein; Lebe mein Leben in vollen Zügen.
Als Ergebnis kulminierte ich in ihrem winzigen Arsch. Meine Zehen kräuselten sich wie nie zuvor, mein Schwanz kämpfte darum, alle Samen darin zu entfernen, und meine Gedanken rasten in eine andere Galaxie und wieder zurück. Ich brauchte ungewöhnlich lange, um meine Fassung wiederzuerlangen. Junge, der jetzt von meinem halb herunterhängenden Glied gehoben wurde, Sperma kam aus ihm heraus und lief seine mageren Beine hinunter, er sah ein wenig gezwungen aus. Ich wischte es mit den Ärmeln meiner Robe ab. Da mein Bademantel noch an war (er war nur vorne offen) und somit unter mir lag, war das Sofakissen geschützt.
Dann packten wir zusammen, aßen Eis und sahen uns den Rest des Spiels an. Hat es mich nicht gestört, dass Deutschland in der letzten Minute der Verlängerung gewonnen hat, obwohl ein Mann auf dem Platz fehlte? obwohl ich vermute, dass dies für die meisten Bürger ärgerlich ist und es unter normalen Umständen wahrscheinlich auch für mich gewesen wäre.
Wenn ich sehe, dass ich später nicht aufstehen muss und mich darauf freue, ins Bett zu gehen, bin ich dann pinkeln gegangen? Was sich als schwieriger als sonst herausstellte, je nachdem, wie der Urinstrahl in verschiedene Richtungen gesprüht wurde? Und dann hatte ich die Gelegenheit, meine Zähne zu putzen. Wenn ich mich im Spiegel betrachte, bin ich aufgeregt, Schweden morgen zu verlassen, aber auch ein Bündel Traurigkeit; Mein Flug geht am Abend, um mich zurück nach Estados Unidos zu bringen. Jetzt ist es dumm, darüber melancholisch zu sein Es ist an der Zeit, mehr unvergessliche Erinnerungen an den zierlichen Jungen zu schaffen In diesem Sinne dachte ich daran, bleibendere Erinnerungen zu schaffen. Sollte ich versuchen, so viele Filme wie möglich auf meinem Handy zu drehen? Ja, ich wollte das dringend genug. Schade. Genauso schnell verdrängte ich den Gedanken, Jonas um Erlaubnis zu fragen. Wenn ich mein Telefon herausgezogen hätte und er nein gesagt hätte und (im übertragenen Sinne) einen Schritt zurückgetreten wäre, dann wäre das eine Hürde gewesen, mit der ich mich nicht auseinandersetzen wollte.
Ich war noch nie einer dieser Menschen, die süchtig nach ihrem Smartphone sind oder es sogar preisen und sich ohne es verloren fühlen, aber jetzt bin ich froh, ein Telefon zu haben, das definitiv mäßig gut ist, mit einer schönen Kamera, die schießen kann in hoher Auflösung. Bilder und Filme. Es war kein Flaggschiff-Modell; Es war sein Geld wert, aber immer noch mehr als ausreichend für das, was ich im Sinn hatte. Nachdem ich Jonas vorgeschlagen hatte, sich die Zähne zu putzen, bereitete ich das Schlafzimmer für uns vor.
Ich nahm die Jeans seines Vaters aus dem Schrank und legte sie so unauffällig wie möglich neben einen Blumentopf auf die Fensterbank. Ich stellte es so ein, dass es Videos auf meinem Handy aufzeichnete, und steckte es in eine meiner Jeanstaschen, wobei das Oberteil herausragte und die Kamera auf das Bett gerichtet war. Wenn sich die Jeans nicht bewegte und ich mir nicht vorstellen konnte, dass sie sich bewegen würde, würde sie alles, was im Bett vor sich geht, aus einer Seitenansicht dokumentieren. Um es etwas normaler aussehen zu lassen, nahm ich einen Pullover aus demselben Schrank und legte ihn auf die andere Seite des Blumentopfs und dekorierte hastig ein paar Stühle im Zimmer mit verschiedenen Kleidungsstücken; Dadurch wird der Raum weniger aufgeräumt und gleichzeitig von der Kleidung am Fenster neben dem Bett abgelenkt. Das letzte Teil des Puzzles war, dass ich die große, weiße Bettdecke von unserem Schlafsofa nahm und sie auf das Kingsize-Bett des Hauptschlafzimmers legte? zum Schutz vor hochpotenziellen Flecken.
Als mein Schwarm im Badezimmer fertig war, rief ich ihn aus dem Hauptschlafzimmer an. Mit erzwungener Ruhe schlug ich vor, es mit dem richtigen Bett zu versuchen, wobei ich so tat, als wäre ich die letzten paar Minuten nicht herumgerannt. wo das meiste passiert, was wir hören. Ich fing ein kurzes und fröhliches Gespräch an: Da wir ja schon mal hier sind, möchtest du vorgeben, sie zu sein statt uns?.
Okay?, sagte Jonas mit einigem Zögern. antwortete sie, und als ich das Schließfach öffnete, sah sie mich an und sah mich an. Schulter an Schulter vor dem geöffneten Kleiderschrank stehend, oder besser gesagt, indem er meine Hüften an seine kleinen Schultern nähte, sagte er: Wenn ich? dein Vater werde, wirst du meine Schwester sein? Ich sagte. Bestätigt. Oder soll ich dein Vater sein und du dein hübscher Kerl?, fragte ich. Zuerst war er ein wenig verwirrt, als hätte er zuerst nicht gemerkt, dass er davon träumte, etwas mit seinem Vater zu unternehmen, dann verstand er und wurde schüchtern, noch mehr als zuvor. Auf den Boden blickend, sagte er leise: Nein, … können wir uns wie sie anziehen?
Es war eine lustige Frage in meinem Kopf und ein verlockendes geistiges Bild, aber es ging nach hinten los. Als er in meiner Nähe war, zog ich das Spielzeug sehr langsam aus seiner Schale, und es wäre unglücklich gewesen, wenn ich ihn ein wenig in sein altes, verschlossenes Selbst zurückgedrängt hätte. Ich hatte keinen Zweifel, dass es in der Jugend ein (sexuelles) Trauma gab oder dass ihr Vater in einer inzestuösen Beziehung zu ihr stand. Nein, er war höchstwahrscheinlich ein einsames, neugieriges Kind mit einem dominanten Vater, der schimpfte, anstatt ihn zu unterstützen.
Ich versuchte, die Situation zu retten, und ich war mäßig erfolgreich, beide begannen den Kampf, um das beste Outfit für den anderen in der Garderobe zu wählen. Sie hatten nicht so viel mit in den Club gebracht, aber wenigstens hatten wir etwas zur Auswahl? und ich mehr als Jonas; Sandra hatte (verständlicherweise) eine umfangreichere und abwechslungsreichere Auswahl an Kleidung auf ihrer Seite. Weil sie größer sind als wir, wusste ich, dass ich in Erics Klamotten passen würde und Sandra zu groß für Jonas wäre.
Zufrieden mit unserer Wahl ging ich in den anderen Raum und zog mich um, also fügte ich es dem Rollenspiel hinzu. Als ich fragte, ob er bereit sei, kam ich zurück. Ich stand am Fußende des Bettes, als ich ihn sah. Schenkst du meiner unartig aussehenden kleinen Schwuchtel die Aufmerksamkeit, die sie verdient? Wenn ich darüber nachdenke, habe ich es nicht abwertend gemeint, aber mir ist klar, dass viele Leute es so interpretieren würden. Der jugendlich aussehende Junge in einem mädchenhaften Kleid sah absolut einzigartig aus. Total genial. Es war ein weißes Spitzenkleid. Die Schultergurte waren dünn und passten nicht ganz zu ihrer flachen, knochigen Brust. Auf der anderen Seite des Körpers passte es meiner schlanken Schwester bequem, aber locker über den Jungen. Der Rock, mit verschiedenen blauen Blumen aufgenäht, endete etwas näher an den Knien als am Hintern – ich dachte, bei meiner Schwester wäre es umgekehrt. Nicht, dass ich es jetzt nicht sehen könnte, aber wenn sie es unter diesem Kleid tragen würde (und ich vermute, dass sie es war), würde sie ein weißes Tanga-Höschen tragen.
Neben ihm, mit dem gelben Fußballtrikot, das sein Vater für mich ausgesucht hatte, und dem blauen Trainingsanzug, der an einen schwedischen Fußballnationalspieler erinnert (mit mehr Kleidung als seinem dünnen Körperbau), trug ich keine Unterwäsche. Entweder hat er vergessen, ein Paar für mich auszuwählen, oder er dachte, ich würde ein Paar tragen, oder er wollte, dass ich nackt bin. Obwohl letzteres vorzuziehen wäre, bin ich mir nicht sicher, ob dies am überzeugendsten ist. Während ich mich im anderen Raum anzog, fragte ich mich, warum er es nicht trug, wenn er zum Spiel ging, wenn sein Vater dieses Trikot hatte, das das offizielle Trikot der Nationalmannschaft war. Aber nachdem ich die Robe für das Kleidungsstück weggeworfen hatte, dachte ich, ich hätte den Grund verstanden, warum es zurückgelassen wurde. Es schien durchaus plausibel, dass es für Eric nicht sehr angenehm sein würde, da es mir besser passte, als ich erwartet hatte; ihren Darm unnötigerweise zeigen.
Ich überbrückte den Abstand und hob ihn mit Leichtigkeit hoch, packte (und streichelte) ihn von hinten, während sich seine Beine um mich herum ausbreiteten. Ich genoss den Moment und hob ihn langsam auf und ab, damit sein Penis an meiner Härte reiben konnte. Dann trug ich sie zum Bett, legte sie vorsichtig auf den Rücken, die dünnen Beine gespreizt vor mir, und stellte mich zwischen sie auf die Knie.
Obwohl ich alles andere als sachkundig war, wusste ich, dass der Mangel an angemessener Beleuchtung ein Problem beim Aufnehmen von Videos sein könnte. Also habe ich es riskiert, die Jalousien überhaupt offen zu lassen, nur um etwas Licht auf meinem Smartphone zu haben, damit es aufzeichnen kann, was sich öffnen wird. Dies führte zu etwas natürlichem Licht von außen; Wenn man bedenkt, wie der Tag nach Mittsommer aussieht? Zu welcher Jahreszeit steht die Sonne am längsten hoch? So richtig dunkel-dunkel war es sozusagen nicht, auch wenn es um 23 Uhr schloss. Wenn das Fenster zur Straße gehen würde, würde ich es nicht riskieren, aber da es zum Hinterhof geht, habe ich meine Chance genutzt. Zweitens war die Tür zum Wohnzimmer/Küche offen, und obwohl dieser Bereich nicht gut beleuchtet war, ließ sie warmes und angenehmes Licht aus dieser Richtung in das Hauptschlafzimmer eindringen. Zu guter Letzt, und vielleicht am wichtigsten, war die Leselampe auf einem der Nachttische noch an, und ich hatte nicht vor, sie auszuschalten.
Wie ein fürsorglicher Vater habe ich das Kleid meiner kleinen Prinzessin repariert und es dann mit den Vätern weitergemacht, tun sie das normalerweise nicht? aber wie einige Glückliche (oder einfach nur Mutige) sicherlich haben; Ich fing an, das geliebte Kind unangemessen zu berühren. Ich habe es aber langsam angehen lassen. Beim Kleid lasse ich es durch den freigelegten Hals und das Dekolleté frei, mit den Schnürsenkeln heraus, und fühle es auf dem Schnee. Ich entschied mich für schlanke, muskellose Oberschenkel und nicht vorhandene Wadenmuskeln und vermied Genitalien.
Als ich nach oben ging, wo ich schwitzte, fuhr ich mit meinen Händen unter dem lockeren Rock zu dem weißen String, den ich jetzt sehen kann. Es passte nicht ganz zu ihm, aber es ist gut genug. Drinnen wurde ein kleines Zelt aufgebaut. Nach einem schnellen, aber sanften Reiben an der Außenseite des Höschens zog ich meine eigenen blauen Shorts aus. Ich zog auch das gelbe Fußballtrikot aus, als meine wütenden Muskeln auftauchten; Ich war komplett nackt.
Ich beugte mich vor, zog die losen Schultergurte zur Seite und ließ das Kleid unter ihre flache Brust sinken, wodurch die erbsengroßen rosafarbenen Enden zum Vorschein kamen. Dann beugte ich mich noch mehr und fing an, sie zu quietschen, schob meinen Schwanz unter ihren Rock und ließ sie ihre Sachen berühren und herum. Ich dachte und fühlte genug und beraubte ihn.
Sie war so gehorsam wie immer, aber anscheinend bereit, mitzumachen, und veränderte ihren Körper, um das Ausziehen einfacher und schneller zu machen. Als ich sie so nackt sah wie ich, konnte ich nicht anders, als in die Kamera vor dem Fenster zu schauen. Nach einigen Zusicherungen und Komplimenten dafür, dass sie großartig war und so gut aussah, wollte sie gerade herunterkommen.
Er lag immer noch auf dem Rücken, befestigt mit einem harten kleinen Ballsack. Aber seine Beine wurden von meinen Händen nach oben gebogen. Als ich mich zu Boypussy hinabließ, spürte ich mit meinem Daumen, dass der Eingang noch feucht war von meiner Ejakulation vor etwa einer Stunde. Sobald ich anfing, es zu durchdringen, konnte ich vermuten, dass es wieder einmal keine offensichtliche Notwendigkeit für eine improvisierte Schmierung geben würde; Meine vorherige Ladung, jetzt mit Precum gemischt, hat den Zweck erfüllt.
Der beste Sex meines Lebens hat begonnen. Anfangs wusste ich nicht, ob ich einen höheren Rang einnehme als damals, als ich ihn auf die Couch gelegt habe, aber das war damals und das ist jetzt. Man kann mit Sicherheit sagen, dass es das beste Liebesspiel ist, das ich mir vorstellen kann. Es war nach wie vor extrem eng. Der Gedanke an nichts anderes, als ihren süßen kleinen Arsch mit so vielen Schwänzen wie möglich zu stopfen, verschwand. Ich war fast stolz darauf, dass ich nicht ganz in die Stadt gegangen war und mein ganzes Wesen darin begraben hatte; Ich suchte nach offensichtlichen Anzeichen von Unbehagen, und manchmal konnte ich mich nicht richtig zurückhalten, sein unschuldiges Gesicht verzog sich, als seine schwachen Hände mich hochhoben und gegen meine Brüste drückten, als wollten sie mich aufhalten. Aber meistens ging es mir gut, und vielleicht versteht es sich von selbst: Er hat es immer gut gemacht.
Die Bedingungen waren warm, das heißt, für die Sinne (sowohl was ich sah und fühlte) als auch für das Erlebnis war es wärmend. Ich konnte spüren, wie mir der Schweiß auf die Stirn trat – und normalerweise schwitzte ich nicht so schnell. Für den Wunderjungen unter mir muss es noch heißer gewesen sein, sein Rücken ans Bett gelehnt und meine Hände in den Kniekehlen leicht nach oben gebeugt, um einen ausreichenden Winkel zu bekommen, um ihn zu ficken. Sein kleiner, zerbrechlicher Körper zeigte tatsächlich Anzeichen von Anstrengung; Schweiß, der auf ihrer weichen, weißen Haut glänzt? sowohl am Körper als auch im Gesicht.
Die Augenlider des mädchenhaften Jungen zitterten zwischen halb geöffnet und geschlossen; Manchmal sieht er mich an, aber meistens ist er verschlossen. Überdies, drückte der Mund dieses jungen Gesichts aus, was er fühlte? Schmerz gemischt mit Vergnügen; angenehmer Schmerz. Zweifellos ein notwendiger Schmerz, um die Befriedigung aus seinem Rektum zu bekommen, verschlimmert es, was draußen vor sich geht? wo ich es regelmäßig wichse, nachdem ich ein Bein losgelassen habe.
Vielleicht hatte es damit zu tun, dass ich mich vor einer Stunde darauf eingelassen hatte, aber wie ein Marathonläufer schien ich über die Mauer getreten zu sein und unerwartete Widerstandsfähigkeit gezeigt zu haben; Ich habe sozusagen die zweite Atemphase erreicht. Mit geschlossenen Augen wagte ich ohne sein Wissen einen kurzen Blick auf die Kamera, die all dies aufzeichnete. Fühlen Sie sich wie ein Hengst? ein Gefühl, das durch den Größenunterschied zwischen uns angeheizt wird; Ich bin dreimal schwerer als ein Kind, das noch keine dreizehn Winter hatte.
Obwohl die Anzahl der Minuten wahrscheinlich kaum zweistellig war, hatte ich das Gefühl, ihn für eine unerwartet lange Zeit zu spannen. Bei meiner Größe nahm die Boyfotze, die immer sehr eng war, jetzt ungefähr die Hälfte davon. Ich glaube, er liebte es jetzt, den G-Punkt seines Sohnes mit meinem Landwirtschaftsstab zu aktivieren. Kurz nachdem ich darüber nachgedacht hatte, nachdem ich versucht hatte, seinen Penis und seinen Prostata-G-Punkt mit meiner rechten Hand zu befriedigen, ungefähr im gleichen Tempo wie meine Männlichkeit, konnte ich schwören, dass er einen weiteren trockenen Orgasmus hatte? ein beschäftigter. Obwohl ich nie aufgehört habe, sie zu ficken, habe ich sie für eine Weile heilen lassen? nur etwas langsamer geworden.
Ich ließ seine Boygina für einen Moment los, bevor ich jede Millisekunde nicht zu lang darin war, drehte ich sie um und stellte sie vor mich auf alle Viere. Mit meinen Händen auf ihren dünnen und attraktiven Hüften zog ich sie zu mir und mein pochender Schwanz saugte ohne Verzögerung erneut; wie eine Lücke, die darauf wartet, gefüllt zu werden.
Ich war zufrieden mit dem Aussehen und dem Gefühl, es wieder so zu bekommen. Vielleicht ein oder zwei Minuten später beugte ich mich vor, lehnte mich dicht an seine Ohren, und während ich sanfter drückte, bemühte ich mich, so deutlich wie möglich zu fragen: Hast du … du? sie denken … normalerweise … sagen sie etwas … zueinander ? wann machen die das??
Jonas schien auf allen Vieren gleichermaßen mit der Antwort zu arbeiten: Ich … weiß nicht … weiß nicht ….
Meine Antwort, an die ich zuerst dachte, bevor ich ihn fragte, war: Ich … ich denke … er … könnte ihn … ermutigen … sie zu ficken … ihn zu ficken … na ja. .und hu-schwierig…?
Der Junge sagte nichts, hielt nur fleißig den Rhythmus, wo er sich an meinem Patzer schraubte. Also habe ich es versucht, ich habe gesagt: ?Versuchen Sie es … sagen Sie nicht … fick mich … sag es mir einfach … fick mich … das ist alles … fick mich …?
Langsam aber sicher fing er an Fick mich zu sagen, sprach die Worte aber mehr mit einer Art Gejammer. Das hat bei mir noch besser funktioniert. Als ich seitlich auf mein Smartphone blickte, das aus der Jeans seines Vaters ragte, wusste ich, dass ich es im perfekten Winkel erwischt hatte, als dieser 70 Pfund schwere, vierzehnjährige Junge auf allen Vieren stand und mich ermutigte, ihn weiter zu reiten. ? was ich definitiv getan habe.
Wenn es vorher ein wenig offensichtlich war – die Worte, die er stöhnte? Diese harten Hüften fest umklammernd, fing ich an, schneller und etwas härter zu gehen, als ich fühlen konnte, mehr oder weniger schreiend (wenn ich es vorher nicht deutlicher gehört hätte), wäre es nicht ununterscheidbar gewesen. Das Ende ist für mich nah. Mit einem Gebrüll begann ich, es mit meinen ejakulierten Samen zu füllen, die sich anfühlten, als könnten sie so stark sein wie ein Wasserstrahl aus einem Feuerwehrschlauch. Das Bild, wie mein Sperma aus meinem kleinen Arsch strömte, während meine Morgendämmerung noch drin war, blitzte auch danach auf.
Später, während ich draußen mit einem sauberen Handtuch wartete, ließ ich Jonas noch einmal duschen. Danach lege ich sie nackt auf unser Sofa, im Moment nicht mit so vielen schelmischen Gedanken, sondern mehr oder weniger in dem Gedanken, dass die kühle Nachtluft ihrem vergewaltigten Arsch gut tun würde. Nachdem ich mich schnell wieder gewaschen hatte, gesellte ich mich zu ihm. Ich wollte nicht, dass einer von uns starken Sex riecht, den andere bemerken könnten, aber nicht wir. Wäre es normaler, wenn ich das Bett, in dem wir uns gerade geliebt haben, im anderen Schlafzimmer behalten würde? allein ? aber das war nicht das vorherige Schlafmuster und ich wollte, dass diese letzte Nacht nur dazu diente, mich mit der anderen zu entspannen. Bis jetzt musste ich glauben, dass der Junge niemals Einzelheiten darüber erzählen würde, was wir getan haben. Soweit ich weiß, hat Jonas genauso tief und bequem geschlafen wie ich.
Am Sonntagmorgen ging es darum, unsere besondere Bindung und unsere besonderen Geheimnisse zu festigen. Ich habe ihn nie beleidigt, ich habe nur geredet und ihn bei guter Laune gehalten, sowohl mit aufrichtigen Worten als auch mit einigen offenen Berührungen, wo es ihm wahrscheinlich nach einer Weile egal sein würde. Schließlich, bevor wir die Schlafzimmertür öffneten und frühstückten, sprengten wir uns selbstlos gegenseitig in die Luft.
Der Junge und ich verbrachten ruhige Stunden, bevor meine Schwester und mein Vater am Nachmittag für etwa eine Stunde zurückkehrten. Eric war verärgert über die Art und Weise, wie Schweden das Spiel gestern gespielt hat, und da ich und Jonas das Spiel nach dem Frühstück genauer gelesen haben, konnten wir uns überzeugend einigen. Ich hoffte, sie fanden ihn nicht zu glücklich, zu hochmütig, denn das wäre ein wenig ungewöhnlich, aber das war definitiv meine Verbeugung vor Windmühlen.
Ein paar Stunden später ging ich, wie ich fühlte, mit allen in gutem Einvernehmen. Zurück zum Strand von Göteborg, um meinen Mietwagen zurückzugeben und dann ein Taxi zum Flughafen außerhalb der Stadt zu nehmen, war mein Geist unweigerlich im Risikoabschätzungsmodus. Ich fühlte mich jedoch ziemlich sicher und mehr als eine Woche später war ich immer noch zuversichtlich, dass der feminine und gutmütige Junge mit niemandem ein Wort darüber sagen würde, was wir getan hatten. Ich denke, meine Gelassenheit darüber hat eine Reaktion ausgelöst, die mich zum Nachdenken und Überdenken gebracht hat, aber das Ergebnis ist immer noch das gleiche; Ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Was ich noch überlege, ist, wie ich am besten mit ihm kommuniziere. Ich habe seine Telefonnummer und er hat meine, aber ist das nicht ein sicherer und bequemer Weg, um in Kontakt zu bleiben? was ich ihm empfohlen habe.
Ich bin seit etwas mehr als einer Woche wieder in den Staaten und beende diese Nacherzählung der jüngsten außergewöhnlichen Ereignisse. Ich habe noch nicht aufgehört, mich nach dem kleinen Arsch des kleinen Jungen zu sehnen, aber wenn ich aufhören kann, ihn wie ein Wahnsinniger zu begehren… Wie ein Süchtiger, der sich nach Drogen sehnt. Ich habe mir das Video immer wieder angesehen. Er ist jetzt mein wertvollstes und gefährlichstes Gut. Ich habe es aus dem vorherigen gelöscht, nachdem ich es von meinem Telefon auf meinen Computer kopiert hatte.
Schließlich stelle ich mir Szenarien vor, in denen ich irgendwie mehr Zeit mit Jonas, dem Haustier des gehorsamen Lehrers, verbringen könnte. Vielleicht kann ich ihn in ein paar Jahren sehen, aber bis dahin ist er definitiv erwachsen, und selbst wenn ich ihn nach Möglichkeit definitiv ficken kann? Wie sehr kann sich ein weibliches, zierliches Kind in ein paar Jahren verändern? Ich würde gerne weiter mit ihm zusammen sein, so wie er jetzt ist; wie eine zierliche Sexpuppe. Das Beste, was mir bisher einfällt, ist vielleicht ein Ausflug in die Comics. Denken Sie an Jonas? Das intensive Interesse an Comicfiguren würde Sinn machen. Es wäre sinnvoll, es seinem Vater und seiner Schwester zu empfehlen.
Ich dachte, vielleicht sollte ich mich an Leute mit Kindern wenden und eine Art Reise starten, bei der es nicht nur um mich und den Sohn der Frau meiner Schwester geht. Kann ich auf diese Weise so tun, als würde ich mit einigen meiner Freunde mitmachen? und ganz nebenbei ach übrigens, würde Jonas mitkommen wollen? ? anstatt meine eigene Initiative und Anregung zu sein. Es wäre für die Eltern des Kindes von Vorteil, wenn sie versuchen, eine solche Geschichte zu unterstützen, wenn sie auf den Fotos wieder auftauchen würden. Im Moment denke ich darüber nach, mich bei der Arbeit herumzuschleichen, um herauszufinden, ob einer meiner Kollegen an solchen Veranstaltungen teilnimmt, aber ich treffe mich selten mit jemandem von dort und ich möchte nicht komisch sein. Also lasse ich mir besser Zeit.
Das Seltsamste ist vielleicht, dass ich auf dem Heimweg und in den letzten Tagen davon geträumt habe, den Jungen mit anderen, gleichgesinnten Männern zu teilen, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte. Da er für mich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht und vielleicht mindestens einer von uns mit der Kamera vertraut ist, gibt es zwei oder drei andere Typen, die es wünschen. Ich weiß, ich sollte dankbar sein für das, was ich erlebt habe, und das bin ich sicherlich, aber ich denke, es liegt in der menschlichen Natur, mehr zu wollen. Sich persönlich weiterentwickeln und Neues erfahren…

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 5, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert