Angel Wicky Wird Live Gefickt

0 Aufrufe
0%


——-
Episode 1
Frauen finden mich hübsch und attraktiv. Ich schätze Ihre Ansichten und nutze sie voll aus. Ich bin auch schwarz. Jetzt denkst du vielleicht, dass ich dir als 24-jähriger Schwarzer von meiner Bettwäsche und meiner Geschichte erzählen werde, wie ich schöne weiße Frauen und Mädchen geboren habe. Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt. Es ist nicht so, dass ich gegen Bettzeug und Erziehung attraktiver Frauen bin (es ist mein Hobby). Ich bevorzuge nur Frauen meiner eigenen Rasse. Ich fühle mich wie andere schwarze Männer zu weißen Frauen hingezogen, aber meine persönliche Vorliebe sind schwarze Frauen.
Da viele schwarze Männer versuchen, ihre Fantasien zu erfüllen, weiße Frauen zu betten, habe ich wenig oder gar keine Konkurrenz für die schwarze Frau, besonders dort, wo ich sie treffe. Und wo werde ich hingehen, um sie zu treffen? Ich gehe in eine Kirche mit einer schwarzen Gemeinde. Die Kirche war und ist immer der wichtigste Treffpunkt für Schwarze in den Vereinigten Staaten. Heutzutage geht ein kleiner Junge jedoch aus Protest in die Kirche, bis er anfängt, auf seine Altersgenossen statt auf seine Mutter zu hören. Dann ist es schon weg. Junger erwachsener Mann sitzt lieber vor dem Fernseher und schaut Sport, als mit seiner Frau oder Freundin zum Gottesdienst zu gehen. Damit bleibt das Feld für mich weit offen.
Mein Job lässt mich das Land bereisen (immer mit einem Standardnamen). Ich bin gut gekleidet und gut ausgebildet. Ich fahre ein High-End-Luxusauto (zur Miete) und habe viel Geld, aber ich bin nicht der Typ, der offen aufblitzt, wenn es zu viel Aufmerksamkeit bekommt. Ich habe auch eine Penthouse-Wohnung gemietet, die über meine Offshore-Firma für mich unerreichbar war.
Wenn ich in eine neue Gemeinde gehe, stehe ich besonders im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit fast jeder Mutter und ihrer berechtigten Tochter. Auch viele verheiratete Frauen mit kleinen Kindern schauen bei mir vorbei. Es ist manchmal peinlich, wenn mich einige Leute nach dem Gottesdienst in die Enge treiben und versuchen, mich zum Abendessen zu überreden, um meine Familie kennenzulernen. Ich widerstehe jedem, der versucht, Anspruch auf mich zu erheben, bis ich bereit bin zu handeln; Dann beanspruche ich sie.
Ich ging seit ein paar Wochen in diese Kirche, als ich beschloss, dass ich bereit war, etwas zu unternehmen. Mein Ziel war eine Witwe mit vier jungen Töchtern. Sie waren alle so schön und ich hatte vor, sie zu einem Date mit einer 19-Jährigen zum Mittagessen einzuladen. Ihr Name ist Lela. Seine Schwestern sind Melanie, Kayla und Tawny. Sie sind 17, 15 und 13 Jahre alt. Miss Shaw heißt Vanessa. Er ist 39 Jahre alt und immer noch ziemlich süß. Ihr verstorbener Ehemann hat die Familie finanziell in Ruhe gelassen, und ich denke, sie hat ihren gerechten Anteil an Verehrern bekommen. Ich wusste, dass Lela und Melanie keine aktuellen Freunde hatten und die beiden Jüngsten keine Freunde haben durften.
Du klingst im Chor, Lela, sagte ich ihr beim geselligen Beisammensein nach der Messe.
Danke, antwortete er. Er war erfreut über mein Kompliment und auch ein wenig verlegen.
Ich habe mich gefragt, ob du heute Nachmittag zu einem späten Mittagessen mit mir kommen möchtest. Dies erregte seine Aufmerksamkeit.
Ich… weiß nicht, sagte Lela nervös. Lass mich meine Mutter fragen. Ihre Mutter unterhielt sich ein paar Meter entfernt mit ihren anderen Töchtern. Die junge Dame nahm meine Hand und führte mich zu Vanessa. Mutter, Mr. Wilson hat mich heute Nachmittag zum Mittagessen eingeladen. Darf ich gehen? Ich war ein wenig überrascht, dass ein 19-Jähriger seine Eltern immer noch um Erlaubnis fragen würde, aber da er immer noch zu Hause lebt, war das wohl zu erwarten. Vanessa lächelte leicht, setzte dann aber die besorgte Elternmaske auf. Sie gehörte nicht zu den Müttern, die versuchten, ihre Tochter gegen mich anzulegen, und das wusste ich zu schätzen.
Es ist ein bisschen kurz, sagte die charmante Mutter.
Ich bin neunzehn, Mama. Lela warf ihrer Mutter einen flehenden Blick zu.
Du kannst dich uns anschließen, schlug ich vor. Dieses Angebot gefiel ihm. Ich habe nicht versucht, Ihre Tochter alleine rauszuholen.
Das kann ich nicht, erwiderte Vanessa. Ich habe heute Nachmittag viel zu tun.
»Ich komme mit«, sagte Melanie. Dies gab ihm einen schnellen Blick von Lela, aber Melanie ignorierte ihn.
Vielleicht geht es schon, sagte ihre Mutter, wenn es Ihnen nichts ausmacht, Mr. Wilson.
Das ist mir egal, sagte ich.
Können wir auch gehen? sagte Kayla und tanzte ein wenig. Tawny nickte.
Nein, das kannst du nicht, sagte ihre Mutter. Beide Teenager warfen enttäuschte Blicke zu. Sie konnten nicht verstehen, dass ich auch Pläne für sie hatte. Vanessa und ich unterhielten uns, während Lela ihr Chorkleid hochhob. Die Neuigkeit, dass ich Lela um ein Date gebeten hatte, hatte sich bereits herumgesprochen. Es gab viele enttäuschte Gesichter, als ich Lela und Melanie zu meinem Auto eskortierte. Tatsächlich waren es die Glücklichen, die enttäuscht wurden.
Ich führte die beiden Schwestern in ein gehobenes Restaurant, das etwas besser war, als sie es gewohnt waren. Ich trinke nur, wenn meine Freundin es gesetzlich nicht darf. Wir nippten an unseren Eistees, während wir auf unsere Bestellung warteten. Da ich ein richtiges Date hatte, schenkte ich Lela die meiste Aufmerksamkeit. Ich bemerkte Melanie kaum, bis ich von einem Toilettenbesuch zurückkam und meine Hand ihr am nächsten auf ihre nackte Hüfte legte. Die kleine Schlampe hatte ihren Schlauch auf der Toilette abgenommen und ihren Rock hochgezogen, als sie sich hinsetzte. Wir waren in einer Kabine in einem abgedunkelten Raum, sodass Lela nicht sehen konnte, was vor sich ging. Ich drückte sanft Melanies Oberschenkel und legte meine Hand auf den Tisch. Das hielt Lelas kleine Schwester nicht davon ab, direkt neben meiner Hüfte sanft meinen Oberschenkel zu streicheln.
Unsere Mahlzeiten wurden serviert und Melanie gab für eine Weile auf. Schließlich verließ Lela das Badezimmer, und ich sagte: Ich muss Lelas Verabredung sein.
In Liebe und Krieg ist alles erlaubt, erwiderte Melanie, ich glaube nicht, dass du etwas sagen wirst, oder?
Was bekomme ich, wenn ich den Mund halte? Ich wollte nichts sagen und er wusste es.
Was immer Sie wollen, sagte der junge Mann. Es ist mir egal, was du Lela antust, solange ich auch welche bekomme. Er legte seine Hand auf meinen Penis und fing an, den Stoff zu streicheln.
Ich bin froh, dass du denkst, dass Lela so fertig ist, wie sie aussieht. Wärest du schockiert, wenn ich dir sagen würde, dass ich deiner ganzen Familie dasselbe antun möchte? Ich wusste, dass ich mein Risiko einging, aber ich fragte mich, ob man Melanie zu einer Verbündeten machen könnte. Wenn ja, könnten meine Pläne erheblich beschleunigt werden. Ihre Augen füllten sich mit Tränen und ihr Mund stand offen.
Dafür, dass du das sagst, kommst du zur Hölle, sagte Melanie. Ich wusste nicht, dass der Teufel in die Kirche geht. Er nahm seine Hand nicht von meinem hartnäckigen Bastard.
»Ich finde dort einige meiner größten Hoffnungen«, sagte ich. Ich fuhr mit meiner Hand zwischen ihre Beine und sie spreizte sie, um mir einen einfachen Zugang zu ermöglichen. Zieh dein Höschen aus, Melanie, und gib es mir. Die Hündin warf mir einen weiteren verwirrten Blick zu, gehorchte mir aber. Ich schnüffelte sie, nachdem ich sie mir gegeben hatte. Sie roch nach erwachter Weiblichkeit. Ich stopfte es in meine Jackentasche. Ich wollte Melanie zeigen, dass ich der dominante Partner in diesem kleinen Komplott bin. Außerdem glaube ich, dass es Ihnen gefällt, wenn man Ihnen sagt, was Sie tun sollen.
Tawny ist erst dreizehn und ich weiß nicht, wie ich meine Mutter erreichen soll. Sie hat keinen Mann angesprochen, seit mein Vater gestorben ist.
Alles ist möglich, wenn du einen Freund drinnen hast, sagte ich. Ich werde irgendwann zu ihnen kommen. Übrigens, ich habe vor, Lela zu ficken, wenn möglich heute. Ich werde dich später ficken. Kann ich dir vertrauen? Ich wollte seine Reaktion auf meine raue Zunge sehen. Er antwortete nicht, sondern nahm einen Schluck von seinem Eistee und lächelte. Kurz bevor Lela zurückkam, gab ich ihr einige schnelle Anweisungen.
In diesem Gebäude wohne ich, sagte ich und zeigte auf das etwas größere. Ich wohne im obersten Stockwerk. Es ist eine tolle Aussicht.
Oh, ich wünschte, wir könnten hingehen und nachsehen, sagte Lela. Ich wusste du würdest das sagen.
Haben wir Zeit? Lela sah nachdenklich aus und drehte sich dann zu Melanie um.
Das ist mir egal, solange Mom es nicht herausfindet, sagte Melanie. Sie hatte die Bedenken ihrer Schwester perfekt gelesen und beruhigt. Lela drehte sich zu mir um und schüttelte den Kopf.
Ich gab den Mädchen einen kurzen Rundgang durch die Ausgrabungen. Melanie gab vor, an meiner Musiksammlung interessiert zu sein, und ich sagte ihr, sie solle spielen, was sie wollte. Ich habe eine ziemlich vielseitige Sammlung, da ich unterschiedliche Musikgeschmäcker anspreche. Melanie hat sich für Rap-Musik entschieden. Ich hasse Rap-Musik. Es war laut, und ich nutzte die Gelegenheit, um Lela ins Hauptschlafzimmer zu bringen. Wir begannen uns zu küssen, als ich die Schlafzimmertür schloss. Nach kurzer Zeit bewegte ich meine Hände an seinem Körper auf und ab. Aber sie hielt mich auf, als ich zum Reißverschluss auf der Rückseite ihres Rocks ging. Nein, Greg
Ist etwas passiert?
Wir kennen uns kaum und das ist unser erstes Date. Ich werde beim ersten Date und noch lange danach nicht mit dir schlafen. Ich fürchte, du bist ein bisschen zu schnell für mich. Ich nickte und sah eine Weile aus dem Fenster.
Ich denke, es ist Zeit für mich, dich nach Hause zu bringen. Er schüttelte den Kopf.
Werde ich dich wiedersehen? Jedenfalls hatte Lela Angst, dass sie mich verfolgte.
Natürlich wirst du das, erwiderte ich. Layla lächelte mich an. Jeden Sonntag in der Kirche, fügte ich hinzu. Ich liebe es, deine Stimme im Chor zu hören. Er hörte auf zu lächeln. Die Botschaft war klar. Wenn er nicht bereit war zu spielen, würde ich ihn auf die Bank schicken und jemanden auswählen, der bereiter ist. Er würde den Rest der Saison von der Seitenlinie aus zusehen. Ich bin sicher, er dachte an all die jungen Damen aus der Kirche, die weniger umsichtig und eifrig wären, seinen Platz einzunehmen.
Melanie ist im Nebenzimmer, sagte Lela.
Melanie ist ein kluges Mädchen. Sie weiß, dass wir hier rumknutschen. Ich werde sie verhauen, wenn sie es wagt, uns zu stören.
Er lächelte bei dem Anblick, wie Melanie verprügelt wurde, wurde aber wieder ernst. Ich nehme die Pille nicht, Greg. Ich habe Angst.
Ich liebe dich, Lela, sagte ich. Ich glaube, ich habe dich geliebt, als ich deine Stimme zum ersten Mal hörte, wie ein singender Engel. Übersetzung: Wenn du mich liebst, lässt du mich tun, was ich will, und mach dir keine Gedanken über Geburtenkontrolle. Wenn etwas passiert, kümmere ich mich um dich.
Es funktioniert jedes Mal. Er nahm meine Arme und wir begannen uns wieder zu küssen. Als ich anfing, es ein zweites Mal zu entpacken, gab es keinen Widerstand. Frauen verlieben sich schon immer in diese Linie, aber wenn sie immer noch funktioniert, warum nicht sie verwenden? Sozialleistungslisten sind voll von unverheirateten Müttern, die dummerweise an ihre Freunde glauben. Es hat keinen Sinn, das Rad neu erfinden zu wollen.
Meine Zeit war begrenzt und ich wollte das Mädchen einfach reinholen. Ich würde ihm dann beibringen, wie er mich genießen kann. Wir küssten und tätschelten, bis wir sicher waren, dass sie bereit war. Wirst du kein Kondom benutzen? sagte. Ich ignorierte ihre Frage und drang in sie ein. Sie war eine Jungfrau. Ich denke, seine Mutter hat ihn richtig erzogen. Es war wahr genug, bis ich ankam. Eine 19-jährige Jungfrau ist selten für eine so begehrenswerte Frau wie Lela. Ich war nett zu dem Mädchen.
Nachdem ich mein Sperma in sie getropft hatte, umarmten wir uns und ich versicherte Lela meiner Liebe und Hingabe zu ihr. Es war eine extravagante Rede, die schon viele Male zuvor gehalten worden war. Der jungen Dame gefiel, was sie hörte, und sagte mir, dass sie genauso empfinde. Der einzige Unterschied war, dass ich dachte, er meinte es ernst. Wir zogen uns an und gingen zurück zu Melanie ins Wohnzimmer. Ich zwinkerte dem kleinen Mädchen zu und sie lächelte mich an. Er war dort. Ich nahm das Paar mit nach Hause und zollte Vanessa meine Aufwartung. Dann wanderte ich um den Block herum und wartete auf Melanie und dann zu einer besonderen Stelle, die ich zuvor entdeckt hatte.
Ist er ok? sagte Melanie.
Lela ging es gut, antwortete ich. Es war sein erstes Mal. Er wird mit der Erfahrung besser werden.
Ich wette, er wird nie so gut sein wie ich.
Wir werden sehen, sagte ich und umarmte ihn. Aufgrund von Melanies aggressiver Art zu sprechen und sich zu verhalten, hatte ich nicht erwartet, eine weitere Jungfrau in meiner Hand zu haben, aber als ich meinen Schwanz in sie trieb, spürte ich, wie ihr Jungfernhäutchen platzte und sie vor Schmerzen aufschrie. Ich wusste nicht, dass dies dein erstes Mal war. Es war keine Entschuldigung und ich pumpte weiter in dem Tempo, das ich vorgab, aber Melanie beschwerte sich nicht und ließ etwas von meinem Sperma dort, wo sie es am besten tun würde, genau wie ich es bei Lela tat.
Ich kann verstehen, warum Lela bereits in dich verliebt ist, sagte Melanie, als ich sie in meinen Armen hielt. Ich wünschte, ich hätte dich.
Das steht nicht auf dem Plan, antwortete ich.
Ich weiss. Ich nehme an, du willst jetzt, dass ich dir helfe, Kaylas Hose anzuziehen, sagte Melanie mit einem Seufzen.
Es würde dir gut tun.
Lela besuchte ein lokales Community College. Normalerweise nahm er den morgendlichen Bus, um dorthin zu gelangen, aber ich fing an, ihn in meinem Auto zur Schule zu bringen. Es ging viel schneller, und ich nahm immer einen Umweg, um der jungen Dame das Höschen herunterzuziehen, das Brutloch mit meinem Schaum zu stopfen und mein Sperma hinein zu spritzen. Dasselbe habe ich heute Nachmittag mit Melanie gemacht. Am Freitag nahm ich Lela alleine zu unserem ersten offiziellen Date mit. Ich fuhr ihn direkt zu meiner Wohnung.
Also, wann kann ich deine Eltern treffen, Greg? Lela wollte offenbar die Beziehung fördern. Es ist noch keine Woche vergangen. Ich fragte mich, ob es daran lag, dass sie sich bereits schwanger fühlte. Ich hoffte es, aber gleichzeitig hätte ich wahrscheinlich keine Zeit, den Rest der Familie zu verführen, bevor Lela anfing, darauf zu bestehen, unsere Verlobung bekannt zu geben und einen Hochzeitstermin festzulegen. Es wäre nicht das erste oder letzte Mal, dass ich meine Pläne überdenke.
Meine Eltern sind tot, Lela. Es gibt keine anderen Familien. Ich bin ganz allein.
Es tut mir so leid, antwortete Lela emotional. Ich wusste nicht.
Woher willst du das wissen? Ich habe es dir vor heute Nacht nie gesagt. Eigentlich ist meine Familie gesund und freundlich. Ich habe Anspruch auf einen Bruder und eine Schwester sowie meine notwendigen Nichten und Neffen und natürlich ihre heranwachsenden Bastardkinder.
Wir haben gerade so viel getan… und so bald, und ich bin mir nicht sicher, wie ich zu dir stehe.
Ich liebe dich. Das ist alles, was du wissen musst.
Aber alles, was wir jemals getan haben, war … Liebe machen. Alles scheint mir so falsch zu sein. Bevor wir zum physischen Teil einer Beziehung kommen, müssen wir uns kennenlernen … unsere Gedanken, unsere Gefühle, und unsere Ziele.
Du hast recht, Liebling, sagte ich. Ich bin so gefangen in deinen körperlichen Reizen, dass ich nicht genug davon bekommen kann. Ab morgen werde ich dir so viel über mich erzählen, dass du vor Langeweile ohnmächtig wirst und ich meine nicht erhebe Hand.
Lela lachte und sagte: Ich hoffe nicht so.
Nun, ich übertreibe ein bisschen, aber ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich heute Nacht dein Gehirn ficken werde. Es war das erste Mal, dass ich unhöflich zu ihr war, und es war ihr ehrlich gesagt peinlich. Ihm war nicht klar, dass er am Ende des Abends dasselbe unhöfliche Wort sagen würde.
Lela hat einen fast perfekten Körper, zumindest für mich; gebärfähiges Gesäß und ein Paar Brustwarzen, an denen mein Kind gerne saugen wird. Er achtet auch auf sein Gewicht. Leider nehmen die meisten schwarzen Frauen im Teenageralter zu. Es wirkt sich negativ auf ihre Gesundheit aus und trägt nicht zu ihrer Sexualität bei. Vanessa und ihre Töchter scheinen eine Ausnahme zu sein. Ich denke, sie haben die richtigen Gene. Das ist einer der Gründe, warum ich sie ausgewählt habe, um Kinder mit mir zu haben.
Ein weiterer Grund ist, dass ein Experte wie ich ohne einen Ehemann oder Vater, der ihn beschützt, extrem verwundbar ist. Andererseits garantiert ein Ehemann nicht, dass eine Frau vor meinen Fängen sicher ist. Früher habe ich mich nur auf verheiratete Frauen konzentriert. Ich würde einen Hurensohn schwängern und sie würde ihrem Mann die Schuld geben. Es war zu einfach und ich brauchte eine größere Herausforderung. Ein Baby für eine Mutter und vier Töchter zu ficken ist viel schwieriger und wenn ich einen solchen Ruf haben wollte, würde es mich zu einer Legende machen, aber ich schweige über meine Eroberungen. Hätte ich meine Anonymität nicht wahren können, hätte ich nie angefangen, diese Geschichte zu schreiben.
Schließlich gibt es bei Müttern und Töchtern eine unterwürfige Ader, die die räuberischen Instinkte eines Mannes zum Vorschein bringt. Ich habe das Glück, der erste zu sein, der diesen Makel in ihrer Persönlichkeit entdeckt, aber ich vermute, dass Vanessas Ehemann wegen der kleinen Dinge, die er in früheren Gesprächen geschlürft hat, überwältigend ist. Ich wollte es herausfinden. Sogar Melanie schreit trotz ihrer sexuellen Aggression nur so nach einem Mann, der sie dominiert.
Lela war mir gegenüber nicht mehr demütig. Sie zog sich aus und zog ein dünnes Negligé an, was ich bei einer Frau viel sexyer finde als völlige Nacktheit. Das schöne Mädchen glitt auf meinen Schoß und sagte: Bist du bereit, mit mir zu schlafen, Baby? sagte. Er wackelte mit seinem Hintern gegen meinen pochenden Schwanz. Vor ein paar Tagen hätte sich Lela nicht vorstellen können, so weit zu gehen.
Fragen Sie mich auf dem richtigen Weg, vielleicht, erwiderte ich. Früher am Abend gab ich Lela ein paar Tipps zur neuen Etikette. Hat er es bekommen? Lela ist sehr schlau für ein Mädchen. Sie versteckte einen Moment lang verlegen ihren Kopf an meiner Schulter.
Fick mich Baby, flüsterte Lela. Ich brauche dich in mir, in meinem Arsch. Bitte Baby Es war nicht gerade bedeutungsvoll oder originell, aber es klang wie Musik in meinen Ohren. Ich stellte Lela auf alle Viere, zog ihr Höschen aus und fickte Doggystyle. Es war eine neue Position für ihn und ich konnte verstehen, dass er sich dabei unwohl fühlte, aber er beschwerte sich nie. Ich konnte es nicht anders bekommen.
Am nächsten Tag gingen Lela und ich Kaffee trinken. Wie versprochen, erzählte ich ihm ein wenig von mir. Einige waren wahr, aber sehr allgemein; Das geliebte Mädchen hatte keine Möglichkeit, einen Einblick in meine Vergangenheit zu gewinnen. Andere Erfahrungen sind aus ganzem Tuch gemacht. Eigentlich brauchte ich gar nicht so viel zu reden. Trotz Lelas Wunsch, alles über mich zu erfahren, dominierte sie den größten Teil des Gesprächs. Es war kein Problem für mich. Ich begann mich zu fragen, ob ich bei Kayla, Tawny und Vanessa eine Chance haben würde. Am Sonntag, nach der Messe, gingen wir alle zu einem von der Kirche gesponserten Picknick. Vielleicht würde ich dann ein bisschen riskieren.
——-
Teil 2
Nach dem Sonntagsgottesdienst brachte ich Lela nach Hause, um sich umzuziehen, und dann mit Vanessa, ihren anderen Mädchen und anderen Gemeindemitgliedern in einem Wohnwagen zum Picknickplatz. Viele verheiratete Männer und junge Männer, die gerne der Kirche entfliehen, gehen freiwillig zu einem Picknick für kostenloses Essen und Spiele. Männer bemühen sich, mit ihren Kindern zu Veranstaltungen zu gehen, aber die meisten saufen und plappern auf dem hinteren Parkplatz miteinander. Warum machen sie sich überhaupt die Mühe, aufzutauchen? Da ich mit ihnen nichts gemeinsam hatte, verbrachte ich viel Zeit damit, den Frauen bei Töpferpicknicks zu helfen.
Ich versuchte, die Gelegenheit nicht zu verpassen, mit Kayla oder Tawny allein zu sein, aber sie beschlossen, ihre Zeit mit ihren Freundinnen zu verbringen. Sogar Melanie war verschwunden. Während Vanessa mit einer Gruppe anderer Frauen sprach, flüsterte ich Lela zu, dass sie mich etwa fünf Minuten, nachdem ich gegangen war, hinter einem nahegelegenen Baumhain treffen sollte. Dort schien es Privatsphäre zu geben. Er lächelte und schüttelte den Kopf. Als sie zu dem Date kam, nahm ich sie in meine Arme und wir fingen an, uns zu küssen und zu streicheln. Ich hatte beschlossen, sie zu ficken, als wir von einer nahen Stimme aufgeschreckt wurden und uns trennten. Lela Ann Shaw, ich würde gerne allein mit Mr. Wilson sprechen. Es war ihre Mutter. Offenbar hatte Vanessa ihre Tochter verdächtigt und war ihr gefolgt.
Wir haben nichts falsch gemacht, Mama, sagte die verängstigte junge Frau.
Geh, befahl Vanessa und Lela ging schweigend davon, Angst und Verzweiflung ins Gesicht geschrieben. Die alte Frau sah mich ein paar Augenblicke lang an, in der Hoffnung, dass sie mich erschrecken würde, aber ich hatte keine. Ich wollte mich nicht entschuldigen oder entschuldigen, ich wusste, dass er es wollte. Das würde mich seiner Macht ausliefern.
Ist das Abendessen nicht fertig? fragte ich lächelnd. Er warf mir einen schockierten Gesichtsausdruck zu.
Ich dachte, du wärst etwas über die normalen Dreckskerle hinaus, die versuchen, meine Mädchen um ein Date zu bitten. Ich glaube, ich habe mich geirrt.
Wir sind nur Menschen, Miss Shaw, antwortete ich. Lela und ich mögen uns sehr und haben mit Mr. Shaw nichts anderes gemacht als wahrscheinlich, als sie mit dir geflirtet haben.
Mr. Shaw war während unserer Werbung immer ein Gentleman, sagte er streng. Ich wünschte, dasselbe könnte von meiner Tochter gesagt werden. Sie werden nicht länger versuchen, Lela zu sehen, Mr. Wilson. Ich hoffe, ich sehe Sie nie wieder.
Bleib dort und bewege dich nicht, befahl ich. Wir haben noch nicht zu Ende geredet.
Du hast kein Recht, mit mir darüber zu reden, junger Mann. Berühre mich ein bisschen und ich werde schreien. Er versuchte trotzig zu wirken, aber ich bemerkte, dass er sich nicht bewegt hatte, seit ich ihm befohlen hatte aufzuhören.
Du wirst ruhig dastehen, sagte ich.
Du kannst mir keine Befehle erteilen. Ich bin dein … dein …
… ein Sklave? Du warst ein Sklave von Mr. Shaw, nicht wahr? Er hat dich gut ausgebildet.
Mr. Shaw war mein Ehemann.
Mr. Shaw war dein Herr, bevor er dich geheiratet hat, nicht wahr, Vanessa? Er spannte sich an, als er hörte, wie ich ihn bei seinem Namen rief. Ich war bisher immer offiziell mit ihm.
Sie hat mich geliebt.
Das habe ich dich nicht gefragt, Vanessa. Ich bin mir sicher, dass er dich geliebt hat. Sogar ein Meister kann sich in einen Sklaven verlieben. Denk daran, dass ein Sklave seinen Meister nicht anlügen kann.
Du bist nicht mein Herr. Vanessa war stur, aber das war zu erwarten. Er wollte sichergehen, dass ich ein echter Meister bin.
Ich zog meine Jacke aus und legte sie ihm hin. Ich wollte nicht, dass ihre Kleidung schmutzig wird, was andere Leute zu Kommentaren veranlassen könnte. Nimm die Sklavenposition ein, Vanessa. Er sah mich einen Moment überrascht an. Ich betete, dass ich mich in Vanessa nicht geirrt hatte. Ich merkte, dass ich die Luft anhielt, und ich atmete erleichtert langsam aus, als die alte Frau sich endlich über meine Jacke kniete, ihre Beine spreizte und sich auf ihre Fersen zurücksetzte. Er legte die Hände auf die Knie und blickte zu Boden; perfekte Sklavenstellung. Ich bewunderte ihren verstorbenen Mann immer mehr. Ich wünschte, ich hätte die Chance gehabt, den Mann kennenzulernen, aber er war tot und Vanessa brauchte einen neuen Meister. Erkläre deine Sklaverei, befahl ich.
Ich bin ein Sklave, erklärte er ohne zu zögern.
Wer ist dein Herr, Sklave?
Oh mein Gott, vergib mir. Du bist mein Meister. B-bitte Meister, behandle Lela nicht so.
Keine Sorge, Vanessa, flüsterte ich. Ihre Tochter ist nicht wie Sie. Wenn Sie mir weiterhin gefallen, werde ich ein Gentleman an ihrer Seite bleiben. Natürlich war es eine Lüge, aber ein Meister ist nicht verpflichtet, einem Sklaven gegenüber ehrlich zu sein. Ein Sklave kann jedoch rebellieren, um sein Junges zu beschützen, also war es für mich die beste Vorgehensweise, ihn anzulügen. Ich drückte Vanessa auf ihre Hände und Knie. Ich zog ihr Kleid hoch, senkte ihr Höschen und streichelte ihre breiten Hüften.
Ich bin nicht geschützt, warnte er, wackelte aber auch mit seinem Hintern in Erwartung, gefickt zu werden.
Das geht mich nichts an, sagte ich. Ich entblößte meine Taille und rieb mein Arschloch an ihrer durchnässten nassen Muschi.
Mein lieber Herr, vergib mir, keuchte Vanessa, als sie in ihn eindrang. Es war eng, weil es lange nicht benutzt wurde. Natürlich konnte alles komplett schief gehen, aber ich hatte großes Glück. Ich fragte mich, ob mein Glück zu Ende gehen würde, aber anstatt mir Sorgen zu machen, war ich sehr aufgeregt. Unzählige Männer würden gerne mit mir die Plätze tauschen, wenn ich in sie hinein- und herausgleite, aber eine Frau wie Vanessa benötigte eine besondere Behandlung und nur wenige haben die Einsicht und das Wissen, um ihre unterwürfige Natur zu nutzen. Brute Force und Einschüchterung funktionieren auf Dauer nicht. Vanessa hatte schließlich drei Orgasmen, bevor ich meinen Samen in ihren fruchtbaren Schoß pflanzte.
Du sollst meinen Samen nicht waschen oder ihn in irgendeiner Weise stören, Sklave. Verstanden?
Ja Meister. Ich habe es abgenommen und zugemacht. Vanessa ordnete schnell ihre Kleidung.
Ich bin so froh, dass wir dieses Gespräch hatten, Miss Shaw.
Das freut mich auch, Mas… äh, Mr. Wilson, aber was soll ich Lela sagen? Ich hoffe es, dachte ich sofort.
Du musst ihm nichts sagen. Ich übernehme das Reden. Jetzt handeln oder die Leute fragen sich vielleicht, was wir hier machen. Ich ignorierte bewusst ihre Besorgnis über ungeschützten Sex. Gerade als die Gruppe zum Mittagessen gerufen wurde, stieg Vanessa vor mir aus. Lela erwartete uns mit einem besorgten Gesichtsausdruck, aber ich lächelte, um sie zu trösten, und hielt ihre Hand, als wir uns zum Abendessen anstellten. Ich konnte sehen, dass sie wegen ihrer Mutter verwirrt war, und ich hielt an meiner Mutter fest, worüber wir sprachen. Als wir wieder allein waren, überschüttete mich Lela mit Fragen, aber ich sagte ihr so ​​höflich wie ich konnte, sie solle die Klappe halten und essen. Ich beschloss, mich für den Rest des Tages zu benehmen und fuhr Lela mit nur einem Abschiedskuss nach Hause.
Später am Abend bekam ich einen Anruf von Melanie. Ich bin in einer Sklavenposition, Sir, flüsterte er. Ich bin schockiert. Woher wusste er das? Seine Mutter wollte es ihm nicht sagen. Da war ich mir sicher.
Du hast uns heute Nachmittag nachspioniert, sagte ich, nachdem ich mich beruhigt und alles sortiert hatte.
Ja, Meister, antwortete Melanie. Ich traute meinen Augen nicht. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass meine Mutter so ist.
Ich denke, wenn ich dich das nächste Mal sehe, gebe ich dir eine wohlverdiente Peitsche.
Wenn Sie mich vor dem Auspeitschen bewahren, werde ich Ihnen einige sehr interessante Neuigkeiten mitteilen, Meister.
Denkst du, du spielst Spielchen mit mir und nennst mich gern Meisterin, Melanie? Oder ist es wirklich dein Wunsch, meine Sklavin zu sein? Ich habe kein kleines Spielchen mit deiner Mutter gespielt und gewonnen. Tu das auch nicht mit dir. Das Leben eines Sklaven ist nicht sein eigenes. Ich kann den Boden peitschen. Ich weiß, dass du den Teil gehört hast, dass der Sklave den Meister nicht anlügen kann. Er kann keine Informationen vor seinem verbergen Meister auch nicht.
Wenn ich gewollt hätte, hätte ich dich an einen anderen Meister verkauft oder gegeben. Er hätte dich gefeuert und dir auf der Straße den Arsch aufgepimpt, wenn er gewollt hätte. Da hättest du nichts zu sagen. Also werde ich fragen dich noch einmal, Melanie. Willst du, dass du freiwillig mein Sklave bist? Ich habe wirklich versucht, ihm Angst zu machen. Obwohl ich nicht glaube, dass sie wie ihre Mutter eine geborene Sklavin war, lag ich vielleicht falsch. Auf jeden Fall hätte Melanie zu einer sehr guten Sklavin erzogen werden können, aber das würde dauern.
Ich hörte ihn schwer schlucken und dann sagte er: Ja, Meister. Ich wünschte, ich könnte dein Gesicht sehen.
Dann erklären Sie Ihre Sklaverei.
Ich bin ein Sklave.
Wer ist dein Meister?
Du bist mein Meister. Am Telefon konnte ich mit Melanies Sklaverei nicht ganz anfangen, aber das konnte warten.
Was hast du mir Neues zu erzählen, Sklave?
Kayla ist heute mit einer leichten Erkältung und Fieber angekommen. Ihre Mutter möchte, dass sie morgen von der Schule zu Hause bleibt und sich ausruht. Sie wird allein sein. Das waren wirklich interessante Neuigkeiten. Ich hatte vor, dort zu sein und ihn zu begleiten.
Melanie sagte, dass Kayla japanische Comics mag, die Manga in Form von Comics genannt werden. Seine Lieblingssorte waren Liebesromane für junge Mädchen im Teenageralter. Ich glaube, sie heißen Shojo. Ich machte einen kurzen Abstecher in den Buchladen und kaufte Exemplare einer Serie, von der Melanie sagte, dass ihre Schwester las. Nachdem ich Lela am Montagmorgen zur Schule abgeholt hatte, fuhr ich an Shaws Haus vorbei und vergewisserte mich, dass Vanessa zur Arbeit gegangen war. Sie war Rezeptionistin bei einer Darlehensfirma in der Innenstadt. Ich parkte im nächsten Block und ging zurück. Ich klingelte an der Tür und das schöne Mädchen öffnete die Tür mit noch angebrachter Sicherheitskette. Kluges Mädchen. Herr Wilson? sagte. Lela und meine Mutter sind gerade nicht zu Hause. Ich darf niemanden reinlassen.
Das weiß ich, antwortete ich. Ich habe gehört, dass es dir nicht gut geht, also habe ich dir ein kleines Geschenk mitgebracht, um dich aufzuheitern. Ich nahm eines der Bücher aus der Tasche und zeigte es. Kayla seufzte und schloss die Tür. Ich hörte die Sicherheitskette schwingen und die Tür schwang auf. Er schnappte sich die Tasche und folgte mir hinein. Der Rat seiner Mutter, niemanden ins Haus zu lassen, war vergessen.
Danke, Mr. Wilson, schwärmte Kayla. Woher weißt du das? Ich werde sie heute alle lesen. Er umarmte mich. Ich konnte ihre süßen Brüste auf meiner Brust spüren und mein Penis begann sich zu verhärten. Ich habe Lela an diesem Morgen nicht gefickt. Ich hatte vor, mein ganzes Sperma für seine 15-jährige Schwester aufzusparen.
Ich habe dir noch etwas mitgebracht. Ich nahm eine Anime-DVD aus meiner Tasche. Vielleicht sehen wir es uns zusammen an. Und bitte nennen Sie mich Greg, Kayla. Kaylas Augen leuchteten vor Aufregung und ich wusste, sie würde nicht wollen, dass ich gehe.
Sag es niemandem, sagte der junge Teenager und beobachtete, wie ich die DVD in den Player einlegte und auf den Fernseher klickte.
Natürlich nicht, antwortete ich. Ich setzte mich auf den Stuhl und bedeutete ihm, sich zu mir zu setzen. Da wurde er etwas schüchtern und selbstgefällig.
Ich sehe chaotisch aus, sagte er. Ich muss etwas anziehen. Sie trug eine Robe, die ihr nicht schmeichelte. Ich freute mich, dass er für mich gut aussehen wollte.
Geht es dir gut unter deiner Robe?
Ich trage immer noch mein Nachthemd.
Kann ich Kayla sehen? fragte ich scherzhaft. Ich erwartete, dass sie sich weigern würde, aber das junge Mädchen zuckte mit den Schultern und zog ihren Bademantel aus. Sie trug ein blaues Baumwoll-Abendhemd, das bis zur Mitte des Oberschenkels reichte und ihre Beine schön entblößte. Ich lächelte anerkennend, als er begann, sich zu offenbaren.
Ich möchte im Moment keine Videos ansehen, sagte Kayla. Ich liebe dich Greg. Er blickte zu Boden, als schämte er sich für seine Aussage oder fürchtete eine Zurückweisung. Vielleicht fühlte sich Kayla schuldig, weil sie dem Mann ihrer Schwester einen Streich gespielt hatte. Ich wollte den jungen Mann verführen, während ich mir das Video ansah. Es sah so aus, als müsste ich mich nicht darum kümmern. Ich stand auf und nahm Kayla in meine Arme. Nach einem kurzen, aber zärtlichen Kuss verschwendete ich keine Zeit. Ich fing an, sein Oberteil hochzuziehen und er hob seine Arme, um sie an mich anzupassen. Eine Reihe reifer Brüste spritzte ins Bild. Sie folgte ihrem Höschen und ich trat einen Schritt zurück, um ihre ebenholzfarbene Schönheit zu bewundern, die stolz ihre weibliche Nacktheit vor mir zeigte; eine schwarze Venus.
Du bist wunderschön, Kayla. Ich log nicht, und das wusste Kayla. Wenn es jemanden gab, der dafür geschaffen war, ein paar hübsche und gesunde schwarze Babys zur Welt zu bringen, dann waren es die Jungen. Schade, dass ich sie wahrscheinlich nur einmal zur Welt bringen konnte. »Geh ins Schlafzimmer deiner Mutter und warte auf mich«, sagte ich. Er nickte und ging ins Wohnzimmer. Sie winkte mir zu, ihre breiten Hüften trugen ein leicht schwankendes Kind.
Ich habe mich für Vanessas Bett entschieden, weil es wahrscheinlich größer als das von Kayla war und ich mich zu ihr legen wollte. Eine schöne junge Frau und meine Frau wären unser Ehebett. Ich zog mich aus und holte ein altes Handtuch aus dem Wäscheschrank, das wahrscheinlich nicht unbemerkt bleiben würde. Kayla lag auf dem Bett ihrer Mutter, als ich das Zimmer betrat. Als er meinen Schwanzständer vermaß, der fest und stolz stand, war er überrascht, meine eigene Nacktheit und Nervosität zu sehen. Ich hatte es nicht eilig. Niemand würde stundenlang nach Hause kommen. Ich lege mich neben Kayla aufs Bett und nehme sie in meine Arme.
Wir küssten und umarmten uns einige Minuten lang. Endlich begann Kayla, sich zu entspannen und auf meine eigenen Liebkosungen zu reagieren. Ich liebe dich, flüsterte das schöne Mädchen. Er sagte mir, er sei bereit zu ficken und ich würde ihn dazu zwingen.
Und ich liebe dich, meine Liebe, antwortete ich. Mein kleiner Schatz fragte mich: ‚Worauf wartest du noch?‘ er sah aus wie. Kayla war bereit und etwas ungeduldig. Ich würde sie nicht mehr wütend machen. Er spreizte leicht seine Beine, als ich in Position kam. Ich fühlte zwischen ihren Beinen und sah, wie Kayla sie schön einölte.
Sag es niemandem, keuchte Kayla, als die Gurke ihr Jungfernhäutchen durchtrennte und tief in ihrem Bauch saß. Ich lächelte, um ihn zu beruhigen.
Niemand wird es erfahren, wenn du es niemandem erzählst, sagte ich und machte mich daran, die junge Frau zu meiner zu machen. Indem ich meine Bewegungen variierte und sicherstellte, dass die Klitoris der 15-jährigen Schönheit viel Aufmerksamkeit erhielt, begann ich zu sehen, wie ich in sie ein- und ausnähte. Nach relativ kurzer Zeit keuchte und zitterte Kayla bei ihrem ersten sexinduzierten Orgasmus. Ich habe ihn aufgefordert, noch einmal zu ejakulieren, bevor meine Fotze anschwillt und er voller Sperma im Bauch einer attraktiven Studentin ejakuliert.
Ich habe Kayla geküsst und mit ihr Schluss gemacht. Wir räumten auf und stellten sicher, dass wir keine verräterischen Spuren hinterließen, die ihre Mutter alarmieren könnten. Ich wünschte, Vanessa könnte sehen, wie ihre Tochter dort in ihrem eigenen Bett aufwächst, aber das war nicht möglich. Vanessa würde es bald herausfinden, als Kaylas Bauch mit meinem heranwachsenden Kind in ihr anschwoll. Seit Stunden war niemand mehr nach Hause gekommen, also blieb ich für zwei Ficksessions bei der neuen Frau. Als ich ging, schwor Kayla mir ihre ewige Liebe, egal was passiert und wer weiß. Ich machte ihm dasselbe Versprechen, aber als ich die junge Frau umarmte, begann ich mich schon zu fragen, wie ich mich hinlegen und ihre kleine Schwester Tawny zur Welt bringen sollte.
Obwohl ich 13 war, als ich meine Jungfräulichkeit verlor, habe ich noch nie ein so junges Mädchen wie Tawny gefickt. Er war ein erfahrener 16-jähriger College-Student, der mich mochte, wenn er meine Schwester besuchte. Da begann ich die Wirkung zu schätzen, die meine Schönheit und Attraktivität auf das weibliche Geschlecht hatte. Er war derjenige, der mir das meiste beigebracht hat, was ich über das Verführen von Frauen weiß. Zum Glück habe ich sie nicht geschwängert. Tatsächlich wurde ich nicht der Vater meines ersten Bastards, bis ich 17 war und zum ersten Mal aufs College ging. Ich hatte eine Affäre mit einer verheirateten Studentin, mit der ich sofort schwanger wurde. Sie gab ihrem Mann sofort die Schuld. Damals entdeckte ich die Freuden, verheiratete Frauen zu schwängern, die für mich folgenlos blieben. So liefen die Dinge, bis er Vanessa und ihre Töchter kennenlernte.
Die meisten Leute sagen, dass 13 kein Alter für ein Mädchen ist, um schwanger zu werden, und sie haben Recht. Wenn Leute das tun, besonders wenn das Mädchen weiß ist. Die Möglichkeit einer frühen Schwangerschaft ist jedoch eine Tatsache des Lebens in der schwarzen Gemeinschaft. Es verursacht hier fast keine Geruchsbelästigung. Allerdings hatten die vier ältesten Weibchen der Familie bereits ihre Beine für mich gespreizt und meine Samen in ihre Bäuche aufgenommen, also beschloss ich, den Tawny zu überqueren. Hinzu kam die Schwierigkeit, lange genug allein zu sein, um Tawny zu verführen. Melanie war Lela und Kayla zweifellos eine große Hilfe gewesen. Ich beschloss, die Möglichkeit anzusprechen, dass sie mir bei ihrer jüngsten Schwester helfen könnte. Ich bezweifelte, dass Melanie widerstehen würde. Schließlich wollte er mein Sklave sein. Es schien, als müsste ich ihm das nicht einmal sagen. Geliebtes Mädchen wartete auf meine Wünsche. Ich lasse Sie es in seinen eigenen Worten lesen, wie er sich auf mich bezieht:
——-
Was machst du?
Nichts Ich zog meine Hand so schnell ich konnte zwischen meinen Beinen weg. Ich habe Tawny nicht in sein Schlafzimmer kommen hören und er hat mich beim Masturbieren erwischt. Es war gelinde gesagt peinlich, aber ich konnte ihm nicht böse sein. Es war auch sein Schlafzimmer. Wir haben uns tatsächlich das gleiche Bett geteilt. Ich hatte nichts dagegen. Wir waren in Winternächten zusammen warm.
Es sah aus, als würdest du mit dir selbst spielen. Er grinste, als ich ihm zuzwinkerte.
Ich habe nicht mit mir gespielt.
Was hast du dann gemacht?
Es war eine momentane Entscheidung, aber es war auch eine kalkulierte Entscheidung. Ich habe… an meinen Meister gedacht, sagte ich ihm.
Welches ist deines? Tawnys Mund öffnete sich und seine Augen traten hervor.
Du hast mich verstanden.
Deine Mutter wird einen Anfall bekommen, wenn sie dich so reden hört.
Er wird es nur hören, wenn du es ihm sagst. Ich werde es einfach leugnen und dann werde ich für den Rest meines Lebens nicht mehr mit dir reden.
Ich werde nichts sagen, versprach meine Schwester. Wer ist er? Wer ist dein Meister?
Das kann ich dir nicht sagen. Sein Name ist geheim. Tawny zu sagen, dass ich einen geheimen Meister habe, hat sicherlich seine Neugier geweckt. Ich wusste, dass mein Meister sich um Tawny kümmerte, und ich wurde mit Ideen, wie ich meine jüngste Schwester zu ihm bringen könnte, einer Gehirnwäsche unterzogen. In Verbindung gebracht. Jetzt musste ich versuchen, ihn zu überreden. Nur wenn ich daran denke, habe ich totalen Hunger. Ich kann mir nicht helfen. Meine Hand ist zwischen meinen Beinen. Es war mir egal, ob Tawny mich beobachtete oder nicht.
Bitte sag mir deinen Namen. Ist er nett bitte?
Warum machst du nicht das Licht aus und gehst ins Bett? Ich sagte. Es war bereits Schlafenszeit und wir hatten dem Rest der Familie bereits Gute Nacht gesagt. Er legte sich neben mich ins Bett.
Ist er weiß oder schwarz? Sieht er gut aus? Schläfst du mit ihm?
So schwarz wie Dr. King, sehr gutaussehend, und ja, ich schlafe mit ihm.
Hast du keine Angst vor einem Baby?
Ich mache mir keine Sorgen um sie. Wenn sie mir ein Baby schenkt, werde ich ihr Recht dazu nicht in Frage stellen. Ich bin nur eine Sklavin und sie ist meine Herrin.
Meine Mutter hat uns immer gesagt, dass der einzige Mann, mit dem eine Frau schlafen sollte, ihr Ehemann ist, und zwar erst, nachdem sie legal mit ihm verheiratet ist.
Deine Mutter sollte das praktizieren, was sie gepredigt hat.
Was meinen Sie?
Ich habe gesehen, wie mein Meister meine Mutter als seine Sklavin genommen hat.
Was? Ich glaube dir nicht.
Es ist mir egal, wenn du mir nicht glaubst. Ich war so aufgeregt, als ich sah, wie meine Mutter in einer Sklavenposition vor ihr kniete und sie sie dann benutzen ließ, und ich flehte sie an, mich als ihre Sklavin zu nehmen. Tawny war eine Weile still, und ich dachte, er wäre vielleicht eingeschlafen.
Dein Herr und der Herr deiner Mutter sind also derselbe Mann?
Stimmt. Meine Mutter weiß nichts über den Meister und mich, aber es spielt keine Rolle, ob sie es weiß.
Habe ich ihn getroffen?
Ich gebe dir keine Hinweise, aber er hat dich gesehen. Er findet dich wunderschön.
Er will mich auch nicht versklaven, oder?
Ich wäre nicht überrascht, wenn er es täte, aber ich kann nicht für ihn sprechen.
So habe ich das nicht gemeint. Ich möchte niemandes Sklave sein. Ich werde es meiner Mutter sagen oder die Polizei rufen, wenn sie versucht, mich zu zwingen. Ich habe mich nur gefragt, ob ich mir Sorgen machen sollte, und weißt du … Ich frage mich, was soll ich erwarten, wenn sie irgendetwas versucht. Was ist die Sklavenposition?
Mach dir keine Sorgen wegen der Belastung oder so etwas. Wenn du der Sklave des Herrn wirst, dann weil du es sein willst. Bei meiner Mutter und mir war es dasselbe, obwohl meine Mutter es nicht sofort bemerkte. Ich werde dir den Sklaven beibringen. Positionen morgen, wenn du willst.
Nach allem, was ich über das Sklavenleben gehört und gelesen habe, kann ich mir nicht einmal vorstellen, ein Sklave zu sein.
Oh, es ist nicht das, was unsere Vorfahren getan haben, Tawny. Die einzige Art, es zu beschreiben, ist wie alles, was ich mir jemals über wahre und bedingungslose Liebe für einen Mann vorgestellt habe. Dich zu seiner Frau zu machen, selbst wenn er dir ein Baby gibt.
Wirst du das für ihn tun?
Ich würde ihr sogar meine kleine Schwester als Sklavin geben, wenn du mich lassen würdest. Ich nahm Tawnys Hand in meine. Ich fühlte sie zittern, aber sie versuchte nicht, sich zurückzuziehen. Da wurde mir klar, dass ich mich sexuell zu Tawny hingezogen fühlte und er mich vielleicht nur ein bisschen attraktiv fand.
Das wäre nicht richtig. Ich wüsste nicht, was ich tun soll … und ich hätte Angst. Ich hatte das Gefühl, dass Tawny mein Angebot nicht vollständig abgelehnt hat. Er wollte überzeugt werden.
Du musst nur deine Schüchternheit verlieren. Das ist alles. Ich helfe dir, aber du musst kooperieren.
Wie? Ich schaltete die Nachttischlampe ein.
Spiel mit dir selbst, während ich zuschaue.
Was? Das kann ich nicht.
Natürlich kannst du das. Wie jedes Mädchen, bin ich mir sicher, dass du es heimlich getan hast. Ich fange zuerst an, dann bist du dran. Ich schockte sie erneut, indem ich mein Nachthemd bis zu meiner Taille hochzog und mein Höschen auszog. Es war schrecklich, vor meinem kleinen Bruder meinen Finger zwischen meine Beine zu bekommen, aber es war ein gutes, schlechtes Gefühl. Zwischen der Beobachtung und der Vorstellung, dass mein Meister mich in diesem Moment macht, dauerte es nicht lange, bis ich die intensivste Ejakulation hatte, die ich je erlebt habe. Nach der Heilung saugte ich die Säfte aus meinem Finger. Du bist dran, sagte ich. Zieh dein Höschen aus. Es wird dir ohnehin nicht erlaubt sein, beim Meister ein Höschen zu tragen, also gewöhnst du dich besser daran.
Tawny sah mich an. Ich konnte sagen, dass er einen Nervenzusammenbruch hatte, und ich musste mehr tun, als zu reden und zu zeigen. Sie zuckte zusammen, als meine Hand unter ihr Nachthemd grub und den Gürtel ihres Höschens ergriff, aber meine Schwester wehrte sich nicht. Ich zog sein Höschen aus und warf es auf den Boden. Ich konnte nicht glauben, wie gehorsam er war. Anstatt zu versuchen, Tawny davon zu überzeugen, sich bereitwillig jeder seiner Bewegungen zu unterwerfen, beschloss ich, dass sein Training beschleunigt werden könnte, wenn ich ihn zu meiner Hündin machte. Sie schnappte nach Luft, als ich meine Hand zwischen ihre Beine legte. Nicht Melanie
Öffne deine Beine und mach deinen Mund zu, befahl ich. Ich sprach nie schroff mit Tawny und er gehorchte sofort. Es war trocken, als ich anfing, es zu fingern, aber es dauerte nicht lange, bis es schön geschmiert war. Schließlich lehnte er sich zurück und schloss die Augen, genoss das Gefühl, das ich zwischen seinen Beinen hervorrief. Seine unregelmäßige Atmung verriet mir, dass er kurz vor einem wunderschönen Orgasmus stand. Wer ist meine Hündin?, fragte ich. Meine Schwester öffnete ihre Augen und nickte, flehte mich still an. Wer ist meine Schlampe, wiederholte ich und hörte auf, meine Hand zu bewegen.
Ich bin deine Schlampe, keuchte Tawny.
Vergiss das nie, erwiderte ich und beendete meine Hand. Wir besiegelten unsere neue Beziehung mit einem Kuss. Ich ließ Tawny kein Höschen mehr tragen und er schlief mit meiner Hand zwischen seinen Beinen ein. Am nächsten Tag brachte ich ihm die Sklavenpositionen bei und was er vom Meister zu erwarten hatte. An diesem Abend zögerte meine Schwester nicht, als ich ihr sagte, sie solle sich hochziehen, und dann brachte sie ihr bei, mich auch herauszuziehen.
Wann kann ich den Meister treffen?, fragte Tawny, als wir uns nackt in den Armen lagen. Es war die vierte Nacht, nachdem ich ihn verführt hatte.
Glaubst du, du bist bereit? Ich werde dir das nicht befehlen. Es muss freiwillig sein.
Ich bin bereit, antwortete Tawny.
——-
Tawny war in der Mitte meiner Schlafzimmerwohnung in der Sklavenposition, nackt ausgezogen und mit einer Kapuze. Ich lächelte anerkennend über Melanies Erfolg. Er wurde auch in der Sklavenposition ausgeraubt. Ich nahm dem 13-jährigen Jungen die Kapuze vom Kopf. Die junge Schönheit blinzelte, als sie versuchte, sich an das plötzliche Licht zu gewöhnen. Tawny sah überrascht aus, als er mich erkannte, lächelte dann aber schwach.
Erkläre deine Sklaverei, befahl ich.
Ich bin ein Sklave, antwortete er.
Wer ist dein Meister?
Du bist mein Meister. Ich zog meine Robe aus, entblößte mich und nahm Tawny mit in mein Bett. Melanie wurde ignoriert und blieb regungslos stehen. Mit einem kleinen Vorspiel oder einer Zeremonie zerstörte ich ihre Jungfräulichkeit in wenigen schnellen Zügen. Sie war ein tapferes Mädchen und weinte nicht.
Du schienst nicht allzu überrascht zu sein, mich zu sehen, sagte ich, während ich Tawny weiter fickte.
Ich habe… gehofft, du wärst es, Meister. Bedeutet das, dass Lela auch deine Sklavin ist?
Noch nicht, Kleiner, erwiderte ich.
Ich liebe dich, Meister. Bitte verlasse uns niemals. Tawny zitterte bei ihrem ersten Orgasmus, und ich zitterte bei meinen ersten Gewissensbissen. Warum habe ich nicht mit verheirateten Frauen rumgehangen? Aber mein Gewissen hielt mich nicht davon ab, Tawnys fruchtbaren Schoß mit meinem männlichen Sperma zu füllen.
Ich werde nicht auf alle Zeiten eingehen, in denen ich Vanessa und ihre vier Töchter getroffen habe. Unnötig zu erwähnen, dass alles ein Ende haben musste. Die liebe Lela brach eines Abends in Tränen aus und sagte, sie sei sicher, schwanger zu sein. Natürlich sagte ich ihm, er solle sich keine Sorgen machen. Vanessa rief mich am nächsten Tag an und sagte, sie habe Angst, schwanger zu sein, und gab dann bekannt, dass ein Kit, das sie bei Melanie Wal-Mart gekauft hatte, positiv getestet worden war. Er erzählte mir auch, dass Kayla und Tawny ihre Periode verpassten. Er versprach, sie auch zu testen und sich mit den Ergebnissen bei mir zu melden. Ich brauchte keine weiteren Ergebnisse. Es war an der Zeit, jemanden zu bewegen.
Ich habe immer einen vorgeplanten Plan, um so schnell wie möglich zu verschwinden, und ich setze ihn in die Tat um. Zwei Tage später war mein Handy entsorgt, meine Wohnung vermietet und mein Auto bezahlt und zurück zum Händler. Ich habe ein Geschäft in einem anderen Teil des Landes eröffnet.
Ich blieb mit Melanie über einen anonymen E-Mail-Proxy in Kontakt. Ich habe Bilder von allen meinen Babys gesehen. Sie sind sehr süß. Er sagte, dass niemand schlechte Gefühle für mich habe, außer Lela, die untröstlich war. Ich habe Vanessa auch Geld über einen Agenten geschickt, um bei der Unterstützung zu helfen. Um zu sehen Ich habe ein Gewissen. Aber so etwas wirst du nie wieder von mir hören. Von nun an hänge ich mit verheirateten Frauen ab.
——-
Ende
——-

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 18, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert